Mehrere Strafanzeigen

Polizei stoppt betrunkenen Autofahrer mit Diebesgut auf A 45 bei Lüdenscheid 

+

Lüdenscheid - Polizisten stoppen betrunkenen Autofahrer ohne Führerschein in Lüdenscheid und entdecken Waffe, Messer und Diebesgut in seinem Auto.

Wie die Polizei mitteilt, war der Gummersbacher Autofahrer in der Nacht zu Sonntag, um 0.43 Uhr,  auf der BAB 45 Höhe Anschlussstelle Lüdenscheid-Süd unterwegs.

Er fiel anderen Verkehrsteilnehmern auf, weil er sich auf dem Standstreifen in Richtung Frankfurt befand und dort offensichtlich seine Blase erleichterte. Die hinzukommende Streifenwagenbesatzung der Wache Lüdenscheid stellte fest, dass der Fahrzeugführer ziemlich betrunken war. 

Bei der weiteren Überprüfung stellte sich dann heraus, das er auch keinen Führerschein hatte. 

In seinem Wagen führte der Mann daneben noch eine Schreckschusspistole und eine nicht erlaubtes Messer mit. 

Zum Schluss fanden die Beamten bei der Durchsuchung des Fahrzeugs auch noch zwei ausländische Kennzeichen auf.

Es stellte sich heraus, dass die Kennzeichen kurz zuvor auf der in der Nähe liegenden Raststätte von einem Lkw gestohlen worden waren.

Der Gummersbacher wurde zur Wache gebracht und ihm wurde eine Blutprobe entnommen. Gegen ihn wurden gleich mehrere Strafanzeigen vorgelegt.

Danach konnte er seinen Weg zu Fuß fortsetzen. Sein Auto wurde erst einmal sichergestellt.

Der Lkw-Fahrer freute sich allerdings sehr über die Rückgabe der fehlenden Kennzeichen. So kann er seinen Weg am Montag fortsetzen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare