Rollender Schrotthaufen

Knacken, Knarzen, die Bremse ein Witz: Polizei zieht diese gefährliche Rostlaube aus dem Verkehr

+
Faustregel: Wenn ein Hammer so im Unterboden stecken bleibt, stimmt was nicht.

Lüdenscheid - Die Kiste sah übel aus, es knackte und knarzte beim Lenken und schon bei leichtem Gefälle rollte der Fiat-Sprinter, obwohl die Handbremse angezogen war. Doch das ganze Grauen offenbarte sich der Polizei erst auf dem Prüfstand.

Am Montagmittag kontrollierten Polizeibeamte einen Fiat Ducato an der Werdohler Landstraße. Bereits die äußere Erscheinung des in Hessen zugelassenen Fahrzeugs war desolat.

Der genauere Blick offenbarte viele Korrosionsschäden im Unterboden- und Rahmenbereich. Ein extrem lautes Knack- und Knarzgeräusch im Bereich der Lenkung ließ nichts Gutes vermuten. Auch die Bremse funktionierte nicht so, wie sie sollte: Das Fahrzeug rollte bei leichtem Gefälle trotz angezogener Feststellbremse selbstständig vorwärts.

Die Beamten führten den Kleintransporter bei einer technischen Prüfstelle vor. Hier machte der Sachverständige weitere Entdeckungen:

  • Die Korrosion war soweit fortgeschritten, dass unter anderem eine Hydraulik-Einheit des Fahrzeugs wegen Durchrostung auf die Fahrbahn zu fallen drohte.
  • Die Ummantelung des Schalldämpfers hing nur noch am seidenen Faden.
  • Die Querträger und die Aufnahmelager der Stoßdämpfer waren ebenfalls korrosionsgeschwächt bzw. durchgerostet. Das erklärte auch die festgestellten Knarzgeräusche.
  • Weder die Betriebsbremse noch die Feststellbremse zeigten eine ausreichende Funktion oder Wirkung.

Aufgrund der zahlreichen Mängel wurde der Kleintransporter als verkehrsunsicher eingestuft und vor Ort entsiegelt. Sowohl den Fahrer als auch den Halter erwartet jeweils eine Ordnungswidrigkeitenanzeige.

Lesen Sie auch:

"Ich geh eben Rauchen": Mann isst sich im Restaurant satt - und haut ab

TBC-Fall im MK: 54 Schüler und Lehrer müssen zur Blutuntersuchung

Wegen Schwindels in Gegenverkehr geraten: Autos kollidieren frontal

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare