Lüdenscheider Polizei sucht jugendliche Rollerdiebe

+
Symbolbild

Lüdenscheid - Die Lüdenscheider Polizei ist auf der Suche nach zwei jugendlichen Rollerdieben. Diese waren am frühen Sonntagmorgen auf ungewöhnliche Weise im Bereich Bräuckenstraße/Wefelshohler Straße aufgefallen. 

Nach Polizeiangaben war ein Passant am Sonntagmorgen gegen 2 Uhr mit seinem Hund an der Bräuckenstraße spazieren. In diesem Moment kamen zwei Jugendliche ohne Helm auf einem Roller angefahren und bogen in die Wefelshohler Straße ab. Als sie den Mann erblickten, sprangen sie vom Roller, ließen ihn liegen und flüchteten zu Fuß die Bräuckenstraße hinauf.

Der Zeuge, dem dies mehr als verdächtig vorkam, verständigte die Polizei. Polizeibeamte stellten später fest, dass der Roller kurzgeschlossen und offenbar kurz zuvor entwendet wurde. Er wurde sichergestellt und in Form von Kratzern leicht beschädigt. Der Schaden wird mit mehreren hundert Euro angegeben.

Eine Fahndung nach den Tätern verlief bisher erfolglos. Bei den Jugendlichen soll es sich um zwei männliche Personen gehandelt haben. Einer trug eine rote, der andere eine schwarze Mütze. Beide waren dunkel gekleidet.

Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei Lüdenscheid unter  der Telefonnummer 02351/9099-0 entgegen. - eB

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare