Am Sparkassen-Automaten mutmaßlich 300 Euro erbeutet

Trickdieb ermittelt: Es soll ein Mann (24) aus Lüdenscheid gewesen sein

+

[Update 15.41 Uhr] Lüdenscheid - Zügiger Fahndungserfolg für die Polizei: Der mutmaßliche Trickdieb, der vor einigen Monaten einen Sparkassen-Kunden am Geldautomaten ausgetrickst haben soll, ist nach aktuellen Polizei-Angaben von Mittwochnachmittag ermittelt worden. Hier gibt es die Details.

Die Polizei in Lüdenscheid hatte mit einer Öffentlichkeitsfahndung seit dem 7. Januar 2019 nach jenem Trickdieb gesucht, der am 19. September 2018 einen Sparkassen-Kunden am Geldautomaten ausgetrickst haben soll.

Der Geschädigte hatte demnach 300 Euro an einem Selbstbedienungsautomaten abheben wollen. Nachdem er die Geheimzahl eingegeben hatte, hatte sich ihm ein Mann genähert, eine Schreibkladde mit Unterschriftenliste vor das Gesicht und die Bedienelemente des Geldautomaten gehalten.

Der Unbekannte nutzte die Situation, um das Bargeld aus dem Geldausgabeschlitz zu ziehen und sich zu entfernen. Auf Beschluss des Amtsgerichtes waren dann Fotos aus der Videoaufzeichnung veröffentlicht worden.

Nun also die Vollzugsmeldung der Ermittler: "Der am 7. Januar veröffentlichte Fahndungsaufruf nach dem mutmaßlichen Trickdieb vom 19. September 2018 wird hiermit zurückgenommen. Es konnte ein 24-jähriger Tatverdächtiger aus Lüdenscheid ermittelt werden."

Lesen Sie auch:

Kleingeld war ihnen nicht genug: Bettlerinnen bedrängen Frau (82)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare