Polizei im Stern-Center: Info-Stand gegen Taschendiebe

+
Symbolbild

Lüdenscheid - Mit welchen Mitteln sich potenzielle Opfer von Taschendieben selbst vor dem Verlust von Portemonnaies oder Handys schützen können, darüber klärt die Polizei in einer ungewöhnlichen Aktion auf:

Am Dienstag werden vier Beamte des Kommissariats „Kriminalprävention / Opferschutz“ mit einem Infostand im Stern-Center vertreten sein. 

Es hat schon fast Tradition: In der Vorweihnachtszeit, wenn die Geschäfte voller werden, mischen sich vor allem in der Innenstadt auch vermehrt Taschendiebe unter die Passanten. 

Besonders leicht haben es die Täter nach Erfahrungen der Ermittler, wenn Jacken- und Manteltaschen nicht verschlossen sind oder Handtaschen offen stehen – oder Rucksäcke im Gewühl fast unbeaufsichtigt auf dem Rücken getragen werden. 

Wie Opferschützer Thomas Groß-Hohnacker vom Kommissariat erklärt, wollen er und seine Kollegen Infobroschüren verteilen, Fragen beantworten, Empfehlungen geben und auch gezielt Passanten ansprechen, die sich augenscheinlich nicht gut genug gegen Diebstahl schützen. 

Der Infostand der Polizei wird am kommenden Dienstag in der Zeit von 10.30 und 14.30 Uhr in einer der Malls des Stern-Centers zu finden sein.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare