Am Abend des Ostermontag in Lüdenscheid-Brügge

Großer Polizei-Einsatz an B54: Zwei Gruppen gehen aufeinander los - Mann verletzt

Großer Polizei-Einsatz am Abend des Ostermontag an der B54 in Lüdenscheid-Brügge.
+
Großer Polizei-Einsatz am Abend des Ostermontag an der B54 in Lüdenscheid-Brügge.

Großer Polizei-Einsatz am Ostermontag in Lüdenscheid-Brügge: An der Volmestraße gingen am Abend etwa zehn Personen aufeinander los. Eine Person wurde ins Krankenhaus gebracht.

  • Großer Polizei-Einsatz am Ostermontag an der B54 in Lüdenscheid-Brügge
  • Bei einer Schlägerei mit rund zehn Beteiligten wurde ein Mann verletzt 
  • Eine Person (36) wurde festgenommen

Lüdenscheid - Ein Mann wurde am frühen Abend des Ostermontags bei einer Schlägerei an der Volmestraße (B54) in  Lüdenscheid-Brügge verletzt. Er wurde nach ersten Informationen der Polizei mit einer vermutlich oberflächlichen Stichverletzung ins Krankenhaus gebracht.

Zur Schwere der Verletzung konnte die Polizei am Abend noch keine konkreten Angaben machen. Ein 36-jähriger Tatverdächtiger wurde in Gewahrsam genommen. Die Ermittlungen zu den Hintergründen des Vorfalls dauern noch an.

Großer Polizei-Einsatz am Abend des Ostermontag an der Volmestraße in Lüdenscheid-Brügge.

Nach ersten Erkenntnissen kam es am frühen Abend aus bislang ungeklärter Ursache zu einer Schlägerei zwischen insgesamt etwa zehn Beteiligten, die alle an der Volmestraße in Brügge ihren Wohnsitz haben. Im Verlauf der Auseinandersetzung erlitt ein Mann eine Verletzung, die von Notarzt und Rettungsdienst behandelt wurde, bevor er ins Krankenhaus gebracht werden konnte.

Die Polizei war schließlich mit mehreren Streifenwagenbesatzungen am Einsatzort. Der Einsatz war gegen 20.30 Uhr beendet.

Ein Tresor, der in einer leerstehenden Wohnung an der B54 in Lüdenscheid-Brügge gefunden wurde, beschäftigte die Polizei im Sommer lange. Ein Panzerknacker flexte den Geldschrank schließlich auf und lüftete sein Geheimnis. Am Osterwochenende hatte die Polizei im Märkischen Kreis mehr als 100 Einsätze im Zusammenhang mit den Beschränkungen rund um das Coronavirus.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion