Einbrecher verursachen in Lüdenscheid Schäden

+
Symbolbild

LÜDENSCHEID - Vier Einbrüche wurden der Polizei Lüdenscheid in den vergangenen Tagen angezeigt. Betroffen waren Gebäude in den Straßen Römerweg, Am Wendelpfad, Eibenweg und Wilhelmstraße. Die Schadenshöhe liegt bei mehreren tausend Euro.

Römerweg: Unbekannte Täter schraubten in der Nacht von Donnerstag auf Freitag einen Teil der Außenfassade ab und gelangten in eine Firmenhalle am Römerweg. Sie entwendeten Kupfer im Wert von mehreren tausend Euro. Es entstand ein Sachschaden von rund 2000 Euro.

Am Wendelpfad: Über das letzte Wochenende hebelten die Einbecher ein rückwärtig gelegenes Fenster auf, gelangten so in die Firma und brachen dort einen Getränkeautomaten auf. Daraus wurde das Kleingeld entwendet. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von 150 Euro.

Eibenweg: Unbekannte Täter warfen von Donnerstag bis Samstag mit einem faustgroßen Stein ein rückwärtiges Fenster eines Einfamilienhauses am Eibenweg ein. Sie gelangten so ins Innere des Hauses, dort wurden sämtliche Räume durchwühlt. Ob etwas entwendet wurde, konnte zunächst nicht gesagt werden. Der Sachschaden beträgt hier rund 250 Euro.

Wilhelmstraße: Der oder die Täter versuchten am frühen Sonntagmorgen gegen 4.50 Uhr eine Schaufensterscheibe eines Juweliers in der Wilhelmstraße einzuschlagen. Es blieb beim Versuch - dafür verursachten sie einen Sachschaden von rund 2000 Euro.

In allen Fällen bittet die Polizei in Lüdenscheid unter den Rufnummer 02351/9099-0 um sachdienliche Hinweise. Beratung zum Einbruchschutz bietet die Kreispolizei unter der Telefonnumer 02373/9099-5511 oder 5512.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare