23. Poetry Slam im Kulturhaus Lüdenscheid

+
Tobias Katz aus Dortmund tritt am Samstagabend beim Poetry Slam auf

Lüdenscheid - Jonas Scheiner, Schriftsteller und Slammer aus Wien, wird am Samstagabend ab 20 Uhr einer der Teilnehmer beim 23. Poetry Slam in der Garderobenhalle des Kulturhauses sein.

Insgesamt wetteifern sechs Kandidaten um die „Goldene Feder“, die Siegprämie in Höhe von 150 Euro, gestiftet von unserer Zeitung, sowie einen Platz im Finale Ende des Jahres im großen Saal. Neben Scheiner treten der Dortmunder Tobi Katze und Theresa Hahl, geboren 1989 in Heidelberg, und seit 2009 aktiver Teil der deutschsprachigen Szene auf. Vierter im Bunde der Kandidaten, die wie jedes Mal von dem Publikum als Jury bewertet werden, ist Sebastian Hahn, der bereits beim größten Poetry Slam in Großbritannien im Londoner Royal National Theatre slammte. Punktetafeln hochhalten wird das Publikum auch für Luca Swieter aus Aachen und Özge Chucky Bey aus Dortmund. Beginn der Veranstaltung ist am Samstagabend um 20 Uhr.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare