Umfangreiche Sanierung notwendig

Platz für Asylbewerber im Sauerland-Center

Das Sauerland-Center soll nach einem Umbau 200 Plätze für Asylbewerber bieten.

Lüdenscheid - Die Stadt will im größten Teil des leerstehenden Sauerland-Centers Platz für 200 Asylbewerber schaffen. Nach Informationen der LN sollen das 3. bis 6. Obergeschoss dafür umgebaut werden.

Da die Etagen umfangreich saniert werden müssen – sei es, um den Anforderungen des Brandschutzes zu genügen oder die entsprechenden sanitären Anlagen einzurichten – geht die Verwaltung von Kosten in Höhe von einer Million Euro aus. Die Miete an den dänischen Besitzer der Immobilie soll knapp 100.000 Euro pro Jahr betragen.

Die Flächen stehen seit 2007 leer. Bis dahin war dort ein Seniorenheim untergebracht, das inzwischen im Seniorenzentrum Reseda Lutea an der Südstraße seinen Sitz hat. Die Pläne der Stadt sollen am Montag in der nicht-öffentlichen Sitzung des Hauptausschusses vorgestellt werden.

Von der Stadt gab es am Mittwoch auf LN-Nachfrage keine offizielle Stellungnahme. Bekannt ist jedoch, dass die Verwaltung schon seit geraumer Zeit, nachdem sich die Zahl der Zuweisungen stetig erhöhten, nach neuen Unterkünften für die Flüchtlinge sucht. Zuletzt war deshalb nach einem Umbau das Haus an der Gartenstraße eröffnet worden. Aber auch diese zusätzlichen Kapazitäten werden laut den Prognosen auf Dauer nicht ausreichen. Das Sauerland-Center soll für Entlastung sorgen.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare