Wiedereröffnung

Zur Platten Bulette: Beliebter Burger-Laden macht weiter

+
Der ehemalige Mitarbeiter und Koch Ioannis Zdraviklis hat nach der Schließung das Burger-Restaurant „Zur Platten Bulette“ übernommen. Die Wiedereröffnung ist für heute geplant.

Jedes Ende ist auch ein Anfang. Für den Burgerladen „Zur Platten Bulette“ heißt das: Es geht weiter. Nachdem der ehemalige Inhaber Marco Sommerfeld das Lokal schließen musste, entschied sich sein ehemaliger Mitarbeiter und Koch Ioannis Zdraviklis, den Burgerladen weiterzuführen.

Lüdenscheid - Die Platte Bulette soll am Donnerstag, 23. Juli, wieder eröffnet werden. Marco Sommerfeld hatte im Juni verkündet, dass Corona sein Unternehmen „niedergerungen“ habe und er schließen muss. Während der Krise hatte er in seinem Restaurant einen Abholservice angeboten. Seitdem war das Ladenlokal nicht mehr zur Bewirtung geöffnet.

Der neue Inhaber, Ioannis Zdraviklis, arbeitete seit 2017 für den ehemaligen Inhaber, erst als Aushilfe, dann als Festangestellter und schließlich seit zwei Jahren als Chefkoch. „Der vorherige Chefkoch hatte mich angelernt, bevor er gekündigt hat“, berichtet Ioannis Zdraviklis. Ursprünglich kommt er eigentlich aus der Industriebranche. „Ich habe in den vergangenen Jahren festgestellt, dass Gastronomie mein Ding ist“, sagt er.

Zur Platten Bulette: Konzept bleibt erhalten

Burger zubereiten, denn alles soll so bleiben, wie es bis zuletzt in der Platten Bulette war – auch der Name. „Ich wollte nicht, dass das Konzept des Ladens stirbt, deshalb habe ich mich gemeinsam mit meiner Frau dazu entschlossen, die Platte Bulette zu übernehmen“, sagt er. Die Mitarbeiter werden ebenfalls übernommen. „Da weiß ich schließlich, wie die arbeiten“, sagt der neue Inhaber.

Sorgen, dass die Gäste in Coronazeiten nicht wieder kommen könnten, macht er sich nicht. Bei Facebook habe er zur Nachricht, dass er die Platte Bulette übernimmt, viel positives Feedback bekommen, vor allem von Stammkunden.

Um unter Coronabedingungen heute eröffnen zu können, platzierte Ioannis Zdraviklis die Tische mit Abstand. Von zuvor zehn Tischen ist die Hälfte übrig geblieben. Zudem wird mit Reservierungen gearbeitet, die unter anderem telefonisch möglich sind. Das Angebot für Speisen zum Mitnehmen soll es zusätzlich weiterhin geben.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare