LSG plant speziellen Kindertag mit Mini-Umzug

Fensterbauer Olaf Roeser versieht die historischen Buntglasfenster mit Rahmen und bereitet die Innenisolierung vor.

LÜDENSCHEID ▪ Sie wollen nicht nur jammern über Nachwuchsschwund, sie wollen Kinder und Jugendliche heranführen an Traditionen und Geschichte, wollen Vorbehalte abbauen und bei alledem noch den Kindern der Stadt etwas Außergewöhnliches bieten.

Im Rahmen ihres Schützenfestes mit Kirmes vom 1. bis 10. Juli stellt die Lüdenscheider Schützengesellschaft (LSG) in diesem Jahr erstmals, noch vor dem großen Festzug am 10. Juli, einen eigenen Kinderumzug auf die Beine. Angelehnt an den einstigen Karnevalsumzug des Kinderschutzbundes stellt sich Schützenoberst Friedrich-Karl Schmidt einen Musikwagen vorneweg vor, gefolgt von vielen fröhlichen Kindern, die am 6. Juli im Mini-Umzug durch die Innenstadt zum Kindertag auf dem Loh ziehen. Dort sollen, so der LSG-Chef weiter, Familientag-Preise sowie ein „junges“ Schützenfestprogramm warten – mit Kinderkönig-Wettbewerb und weiteren Ideen, an denen ein Arbeitskreis noch feilt.

Was das im einzelnen ist, wie der viel reichhaltiger als in der Vergangenheit bestückte Platz aussehen wird, wie sich die Mitgliedsbeiträge entwickeln, diverse Wahlen sowie Ehrungen – das sind viele Themen für die Mitgliederversammlung am Freitag, 18. März, 18 Uhr im Foyer.

Auch der Stand der energetischen Sanierung wird dann mitgeteilt. Noch nicht beendet sein werden bis dahin wohl die Innenisolierungsarbeiten an den Buntglasfenstern. Hier müsse man sich, so Fensterbauer Olaf Roeser, dem Veranstaltungsplan anpassen und könne nicht in einem Rutsch durcharbeiten. Trotzdem geht’s oben sichtlich voran, und auch unten wird der nächste Sanierungsschritt, die Fußbodenheizung, vorbereitet: Gestern prüfte Dipl.-Geol. Markus Heider aus Holzwickede mittels Kernbohrung und Rammkernsondierung die Beschaffenheit und Tragfähigkeit des Untergrundes.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare