Schreck am zweiten Weihnachtsfeiertag

Pkw brennt in Lüdenscheid - Besitzer löscht selbst, Feuerwehr unterstützt

Pkw-Brand in Lüdenscheid
+
Der Pkw brannte, konnte aber schnell gelöscht werden.

Lüdenscheid - Wenn ein PKW brennt, ist in vielen Fällen nicht mehr viel zu retten. So schlimm wurde in Lüdenscheid am 2. Weihnachtsfeiertag zum Glück nicht. Anwohner der Greifswalder Straße bemerkten gegen 19 Uhr, dass es aus einem Kleinwagen qualmte. Schnell wurde der Besitzer alarmiert, der geistesgegenwärtig mit einem Eimer Wasser einen Löschangriff startete.

Als die sechs Feuerwehrleute der hauptamtlichen Wache eintrafen, mussten sie zunächst lediglich nachlöschen. Allerdings war der Brandherd im Innenraum des Peugeot nicht zu unterschätzen, davon zeugt auch die versengte Fußmatte, die in der Einfahrt des Hauses lag. Offenbar schmorte es im Sicherungskasten des Autos.

Die Einsatzkräfte haben sorgfältig eine weitere Gefahr ausgeschlossen. Die drohte zunächst auch, weil der Wagen laut Alarmierung noch in der Garage stand. Ein Fahrzeugbrand könnte schnell auf das Gebäude übergreifen. Als das Auto gelöscht außerhalb der Garage stand, konnten Einsatzkräfte und Besitzer aufatmen. Für alles Weitere wurde der ADAC gerufen.

Obgleich die Gefahr schnell gebannt war: Am Kleinwagen kann dennoch erheblicher Schaden entstanden sein. Der Totalverlust konnte immerhin abgewendet werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare