Picknick des Löschzugs Homert lockt viele Besucher

+
Regen Absatz fanden die selbst gemachten Reibekuchen, aber auch an den Ständen mit frischen Champignons, Pommes, selbstgemachten Crêpesoder am Holzkohlegrill herrschte stets ein reger Andrang. -

Lüdenscheid - Ein buntes Programm aus Gesang, Tanz, Disco, Gottesdienst, Frühschoppen und leckerem Essen lockte am Wochenende zahlreiche Besucher zum Feuerwehrgerätehaus Piepersloh.

Das Picknick des Löschzuges Homert gilt unter den Nachbarn traditionell als Stadtteiltreff, aber auch über die Grenzen von Piepersloh hinaus, zählt das Feuerwehrfest als Treffpunkt für Jung und Alt. Schon Freitagabend, als DJ Rolf den Besuchern des Tanzabends mächtig einheizte, bildeten sich lange Warteschlangen an den Buden mit Speis’ und Trank. Da lockten selbstgemachte Reibeplätzchen, frische Champignons, Pommes, selbstgemachte Crêpes sowie eine reichhaltige Auswahl vom Holzkohlegrill: Steaks, Bratwurst und selbstgemachte kroatische Hacksteaks. Zudem gab es am Samstag und Sonntag eine Kaffee- und Kuchenbar mit selbstgemachtem Kuchen, Torten und Waffeln.

Gut besucht war das Picknick dann auch am Samstagnachmittag zum Auftritt des Männergesangvereins „Liedertafel Hellersen“. Auch der Starkregen am Samstagabend trübte die Stimmung nicht, als es in der Partyhalle zu Musik von Eagle-Entertainment weiterging.

Nach dem ökumenischen Gottesdienst auf dem Spielplatz Piepersloh ging es am Sonntag mit dem Frühschoppenkonzert, gestaltet durch den Spielmannszug der Freiwilligen Feuerwehr Lüdenscheid und dem Musikzug „Die Volmetaler“, weiter. Während die Eltern anschließend ihr Pläuschchen hielten, dem Gesang lauschten oder zu flotten Rhythmen tanzten, warteten derweil eine Hüpfburg sowie weitere Spielaktionen auf den Nachwuchs. -  CG

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare