Philipp-/Hohfuhrstraße: Briefkasten vermisst

Anlieger vermissen den Briefkasten am alten Trafohäuschen. Doch er soll nur vorübergehend fehlen.

LÜDENSCHEID ▪ „Da kann ich den Brief auch selber ausliefern.“ Die Anlieger von Philipp- und Hohfuhrstraße ärgern sich nicht nur, dass ihr Briefkasten abgebaut ist – vorübergehend, wie es heißt. Sie ärgern sich vor allem über die „Ausweichbriefkästen,“ die ihnen genannt werden – am Danziger Weg, in der Normandie, an der Werdohler Straße.

Wer heute noch handschriftlich zum Geburtstag gratuliert, Rechnungen verschickt, Bestellungen aufgibt und Briefe schreibt, möchte einen Briefkasten in der Nähe. Für den Bereich Philipp-/ Hohfuhrstraße hing ein solcher Kasten bislang am Trafohäuschen im Kurvenbereich. Das kleine klassizistische Gebäude allerdings wird derzeit unter Regie der Stadtwerke denkmalgerecht saniert. Dazu musste der Briefkasten abgenommen werden – was die Anlieger auch einsehen. Aber einen kleinen Hinweis, wie lange das denn wohl dauern wird, den hätten sie sich schon gewünscht.

Den können immerhin die Stadtwerke geben, die das Häuschen sanieren. Spätestens Anfang September sollen auch die Malerarbeiten fertig sein, dann werde der neue Kasten „zehn Meter um die Ecke, an die Mauer Hohfuhrstraße“ gehängt, weiß Pressesprecher Uwe Reuter. Die Mauer gehört zum „Sanierungspaket“ und wird auch gestrichen.

„Der Kasten ist immer sehr voll“, weiß eine Anwohnerin, die manches Mal Mühe hatte, ihre Korrespondenz noch in den Briefschlitz zu stopfen. Bei der Hauptpost habe man sie an das Beschwerdetelefon im Flur verwiesen, wo eine schlecht verständliche Stimme ihre Postleitzahl abgefragt habe und freundlich die nächstgelegenen Briefkästen genannt habe. „Aber ich fahre doch deshalb nicht drei Haltestellen mit dem Bus“, ist die Lüdenscheiderin empört. Bis zur Hauptpost schickt die Philipp-Apotheke ihre „Briefträgerinnen“ derweil täglich mit der Geschäftspost. Aus Gesprächen weiß man auch hier, wie sehr Praxen und Kunden den gelben Kasten vermissen.

Postpressesprecher Dieter Pietruck bestätigt, dass der Briefkasten „zeitnah nach Ende der Renovierungsarbeiten“ wieder aufgehängt werden soll. Die Post baue seit Jahren keine Briefkästen mehr ab, im Gegenteil.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare