Angegrauter Phänomenta-Turm wird wieder weiß

Spektakuläre Putzaktion: Klettern mit Hochdruckreiniger und Wischer

Ein enormer Kraftakt: Nur durch Seile gesichert, reinigen die Industriekletterer die Außenhaut des Phänomenta-Turms.
+
Ein enormer Kraftakt: Nur durch Seile gesichert, reinigen die Industriekletterer die Außenhaut des Phänomenta-Turms.

Sechs Jahre nach der Eröffnung wird der inzwischen etwas angegraute Phänomenta-Turm erstmals wieder gereinigt. Die Spuren von Witterung und Luftverschmutzung haben sich über die Jahre auf der Kunststoffmembran abgesetzt. Der Schmutz ist allerdings nur per Seil erreichbar. Es folgt ein Frühjahrsputz der etwas anderen Art.

Lüdenscheid – Der Arbeitseinsatz an dem 75 Meter hohen Wahrzeichen ist „ein enormer Kraftakt“ für die vier Männer in den Seilen, wie Michael Pastors, Geschäftsführer der Membranbau Pastors GmbH aus Ravensburg, deutlich macht. „Zunächst müssen die Kletterer ohne jegliche Hilfsmittel wie Kran, Aufzüge, Treppen, Leitern am glatten, blanken Seil 60 Meter nach oben. Da ist man schon das erste Mal außer Atem. Und dann geht die Arbeit erst los“, berichtet Pastors, der seine Mitarbeiter vom Boden aus unterstützt. Die ersten Seile werden dabei übrigens mit einer Drohne in der Stahlkonstruktion platziert. Der Phänomenta-Turm beherbergt ein Foucaultsches Pendel

Auch die eigentliche Reinigung ist eine Herausforderung. Freischwebend im Seil, bedeutet jeder Druck mit dem Wischer für die Kletterer auch die Gefahr, sich von dem Turm wegzudrücken. „Da braucht man wirklich jegliche Muskulatur, die man zur Verfügung hat, um sich irgendwie in Balance zu halten“, weiß Michael Pastors. Für ihn ist es eine Rückkehr an die alte Wirkungsstätte. Sein Unternehmen war schon für den Bau des 2015 eröffneten Phänomenta-Turms verantwortlich, nun hat es auch die Ausschreibung für Reinigung gewonnen.

Spektakuläre Putzaktion am Phänomenta-Turm in Lüdenscheid

Spektakuläre Putzaktion am Phänomenta-Turm in Lüdenscheid
Spektakuläre Putzaktion am Phänomenta-Turm in Lüdenscheid
Spektakuläre Putzaktion am Phänomenta-Turm in Lüdenscheid
Spektakuläre Putzaktion am Phänomenta-Turm in Lüdenscheid
Spektakuläre Putzaktion am Phänomenta-Turm in Lüdenscheid

Seit Montag sind er und sein Team wieder in Lüdenscheid. Die Spitze strahlt schon weiß, am Dienstag folgte das zweite Level. Bis Donnerstag soll die komplette Außenhaut gereinigt sein. Am Freitag geht es dann im Innern des Turms weiter. So lange können Besucher noch Zeuge einer spektakulären, wenn auch nicht ganz ungefährlichen Putzaktion werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare