Pfötchenhilfe unterstützt Hundehalter bei der Steuer

+
Über gute Nachrichten aus den Vorstandsreihen freuten sich am Wochenende die Mitglieder der Lüdenscheider Pfötchenhilfe.

LÜDENSCHEID - Erfreuliche Nachricht für 15 bedürftige Hundehalter: Aufgrund der Hundesteuererhöhung hatte das Autohaus 2000 zu einer Spendenaktion aufgerufen, die eine gute Resonanz verzeichnete. So konnte am Freitagabend im Rahmen der Jahreshauptversammlung der Lüdenscheider Pfötchenhilfe im Restaurant am Stadtpark das Vorstandsteam – Monika Dobner, Nicole Wehner und Judith Schüler – 15 bedürftige Hundehalter auslosen, für die nun die Hundesteuer für das laufende Jahr übernommen wird.

„Die Leute, die zu uns kommen, um für ihre Tiere Futter zu holen, waren allesamt sehr betroffen von der massiven Erhöhung der Hundesteuer“, betonte die erste Vorsitzende Monika Dobner. „Auch wenn Hartz IV-Empfänger eine 50-prozentige Ermäßigung bekommen, so sind auch 60 Euro für die Bedürftigen viel Geld. Viele stehen am Existenzminimum und verkneifen sich jede Sonderausgabe, nur, um ihr Tier nicht ins Tierheim geben zu müssen.“

Die Satzung sei dahingehend geändert worden, dass das Vorstandsteam auf drei Mitglieder reduziert wurde, informierten die erste Vorsitzende Monika Dobner, ihre Stellvertreterin Judith Schüler und Kassenwartin Nicole Wehner. Leider gebe es immer noch zu wenige aktive Mitglieder, bedauert das Trio.

Dobner ließ das vergangene Jahr Revue passieren und stellte die Planungen für das laufende Jahr vor. Das Geschäftsjahr 2013 sei das erfolgreichste gewesen, so dass die Pfötchenhilfe erstmals mit einem leichten finanziellen Überschuss ins neue Jahr gehen konnte. Das sei nicht zuletzt darauf zurück zu führen, dass einige Mitglieder ihren Mitgliedsbeitrag großzügig aufgestockt hätten. Zudem hätten sich einige Geschäftsleute bereit erklärt, Spardosen zugunsten der Pfötchenhilfe aufzustellen.

Zum Tierheim-Vorstand konnte laut Pfötchenhilfe-Team guter Kontakt geknüpft werden, hier bahne sich eine gute Zusammenarbeit an, betonte Dobner erfreut. Angrenzend an die Vereinsräume in der Jahnstraße hat die Pfötchenhilfe nun einen zusätzlichen Lagerraum, in dem am Samstag, 1. März, in der Zeit von 11 bis 15 Uhr ein Flohmarkt veranstaltet werden soll.

Gut erhaltene Waren zum Trödeln können am Samstag, 15. Februar, während der Futterausgabe in der Zeit zwischen 11 und 13 Uhr im Vereinsheim abgegeben werden. Am 6. April wird die Pfötchenhilfe mit einem Stand auf der Hundemesse in der Schützenhalle vertreten sein, zudem sind ein Sommerfest und regelmäßige Stammtische geplant. - Von Christina Gregoire

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare