1. come-on.de
  2. Lüdenscheid

Pflegekräfte in Lüdenscheider Klinik angegriffen: Mann gilt als gemeingefährlich

Erstellt:

Von: Olaf Moos

Kommentare

Coronafälle in Gefängnissen im Norden
Symbolbild © Frank Molter/dpa

Einem 34 Jahre alten Mann aus Lüdenscheid droht die dauerhafte Unterbringung in einer Psychiatrie.

Lüdenscheid - Die Staatsanwaltschaft beschuldigt ihn, in der Zeit zwischen Juli 2019 und September 2020 in einer Lüdenscheider Klinik vier Mal Mitpatienten und in zwei Fällen Pflegekräfte angegriffen und verletzt zu haben. Außerdem, heißt es in einer Mitteilung des Landgerichts weiter, habe er einen Patienten mit dem Tode bedroht.

Zur Tatzeit war der Lüdenscheider, der inzwischen in einer Einrichtung in Altena lebt, wegen einer psychiatrischen Erkrankung offenbar schuldunfähig. Die Staatsanwaltschaft Hagen hat deshalb per Antrag ein Sicherungsverfahren in Gang gesetzt.

Nach dem Ergebnis eines Gutachtens gilt der 34-Jährige als gemeingefährlich und soll auf unbestimmte Zeit in einer „Geschlossenen“ untergebracht werden. Der Beschuldigte ist nicht vorbestraft und steht unter gesetzlicher Betreuung.

Die Verhandlung findet vor der 6. großen Strafkammer des Landgerichts Hagen statt. Den Vorsitz führt Richter Christian Potthast.

Auch interessant

Kommentare