Pferde, Esel und Schaf beim Werkstattfest

+
Die Therapiepferde und das -pony waren eine der tierischen Attraktionen beim Werkstattfest.

Lüdenscheid -  Ein „tierisches Vergnügen“ wurde den Besuchern am Samstag beim traditionellen Werkstattfest der Märkischen Werkstätten am Lüdenscheider Freisenberg geboten.

Passend zum Motto des Tages bevölkerten einige Vierbeiner das Außengelände: Dirk Bongartz und Heike Dieckmann hatten ihre Therapiepferde mitgebracht, auf denen auch geritten werden konnte. Ylva Simon und Ingo Müllers-Seins waren mit Schaf Lotti sowie den Eseln Rübezahl und Aradia aus Rönsahl nach Lüdenscheid gekommen. Außerdem hatte das Team der Waldschule des Lüdenscheider Hegerings einen Stand aufgebaut. Entgegen der ursprünglichen Planungen fand das Programm des Werkstattfestes – zum Beispiel mit dem Auftritt der Musiker des Projektes „Rockwerk“ – wegen des Wetters allerdings in der Turnhalle und nicht auf der Bühne vor dem Gebäude statt. -  gör

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare