Perthes-Pflegequalität vom Tüv bestätigt

+
Mitarbeiter, Qualitätsbeauftragte und Einrichtungsleiter des Perthes-Werkes erhielten die Zertifikate aus den Händen von Geschäftsbereichsleiter Ralf Lohscheller. (re.).

Lüdenscheid - Freude über eine gelungene Rezertifizierung herrschte am Donnerstagnachmittag im Veranstaltungsraum des Dietrich-Bonhoeffer-Seniorenzentrums. Vertreter der Einrichtung selbst und zwölf weitere aus dem Feld Perthes Altenhilfe Süd erhielten aus den Händen von Geschäftsbereichsleiter Ralf Lohscheller die entsprechenden Zertifikate.

„Seit 2009 lässt das Evangelische Perthes-Werk die Qualität ihrer Einrichtungen vom Tüv Nord überprüfen, um eine optimale und professionelle Versorgung der Bewohner, Hospizgäste und Kunden zu gewährleisten“, hebt das Perthes-Werk hervor. 

Jahr für Jahr wählt die externe Prüfungskommission Einrichtungen aus, und es werden die festgeschriebenen Prozesse nach DIN EN ISO 9001:2008 geprüft. Abläufe in den Pflege- und Betreuungsprozessen sowie in begleitenden und unterstützenden Leistungen werden unter die Lupe genommen. Auch hauswirtschaftliche Aspekte oder Hygiene spielen eine Rolle. 

Alle drei Jahre findet ein Re-Zertifizierungsaudit statt. Das neue Zertifikat ist also drei Jahre gültig und betrifft das Ellen-Scheuner-Haus (Altena), das Ernst-Wilm-Haus (Arnsberg), Wichernhaus (Iserlohn), Dietrich-Bonhoeffer-Seniorenzentrum (Lüdenscheid), Seniorenzentrum Amalie Sieveking-Haus (Lüdenscheid), Wilhelm-Langemann-Haus (Meinerzhagen), Jochen-Klepper-Haus (Menden), Perthes-Haus (Nachrodt), Ev. Altenzentrum (Neuenrade), Matthias-Claudius-Haus (Plettenberg), Wichernhaus (Werdohl) und Perthes-Pflegedienst (Werdohl). 

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare