Pedelecs testen und Diebstahl vorbeugen: Heute großer Aktionstag Mobilität

+
Die "Fridays For Future"-Demonstranten waren am letzten Freitag in den Ferien wieder auf dem Sternplatz und werden sich auch am Samstag beim Aktionstag Mobilität beteiligen.

Lüdenscheid – Ganz im Zeichen der Mobilität steht der Aktionstag am Samstag, 24. August, von 10 bis 14 Uhr auf dem Sternplatz in Lüdenscheid. Mit dabei werden auch Vertreter von "Fridays For Future" sein.

Der Märkische Kreis wirbt in Kooperation mit der Stadt Lüdenscheid für die Nutzung alternativer Mobilitätsformen und zukunftsträchtiger Technologien. Interessierte können sich an vielen Informationsständen zeigen lassen, wie das funktionieren wird, heißt es in einer Mitteilung des Kreises. 

Neben der Möglichkeit, Pedelecs und Lastenräder auszuprobieren, werden zwei Autohäuser ihre Elektro-/Hybrid-Modelle zeigen. Auch ein Brennstoffzellenfahrzeug wird vorgestellt. Insgesamt beteiligen sich 18 Aussteller an dem Aktionstag. 

Aktionen für Kinder und Simulatoren

In diesem Jahr wird es zum ersten Mal eine Interview-Ecke und kleine Gesprächsrunden geben. Bürgerinnen und Bürger werden aus ihrem „elektrischen“ Alltag erzählen. Der Stadtreinigungs-, Transport- und Baubetrieb Lüdenscheid (STL) teilt seine Erfahrungen mit dem Street-Scooter mit Interessierten. Der Energieverein „Aus gutem Grund“ wird von seinem Modell „Dorfauto im CarSharing-System“ berichten. 

Geplant sind zudem Aktionen für Kinder, ein Glücksrad und für die kleine Pause bietet der Obdachlosenfreundeskreis Waffeln und Kaffee an. Besucher können ihr Reaktionsvermögen in einem Pedelec-Simulator testen und ihre Fahrräder diebstahlvorbeugend beim ADFC gravieren lassen. Dafür müssen allerdings der Kaufbeleg und der Ausweis vorgelegt werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare