P.C. Tuck feiert Geburtstag: 220 Jahre Firmengeschichte

Mitarbeiter und Geschäftsführer der Firma P.C. Turck haben Grund zum Feiern: 220 Jahre besteht die Firma.

LÜDENSCHEID ▪ Auf den Tag genau 220 Jahre nach der Firmengründung feierten am Freitag Angestellte, Geschäftsführer und Gesellschafter des Lüdenscheider Unternehmens P.C. Turck diesen runden Geburtstag.

Die Geschäftsführer Holger Schulte und Dr. Klaus Stuck wollten mit dieser Feier im Restaurant Castello ihren Dank an die 100 Mitarbeiter dafür ausdrücken, dass sie gemeinsam die Wirtschaftskrise und ihre Folgen gemeistert hatten. Es gab an diesem Abend Ehrungen für Mitarbeiter, ein Karikaturist fertigte Bilder von allen an und ein Zauberer sollte die Gäste ein wenig verzaubern. In seiner Festansprache erinnerte Dr. Stuck an die schwierigen Gründerjahre der Firma, die bis heute im Familienbesitz ist. Er ließ für seine Zuhörer das Leben in Lüdenscheid im ausgehenden 18. und beginnenden 19. Jahrhundert lebendig werden und schilderte die Umstände, unter denen Peter Casper Turck und später seine Witwe Christina Regina das Unternehmen zunächst an der Marienstraße aufbauten. Um die Familie durchzubringen, betrieb die Witwe neben der Firma eine kleine Landwirtschaft, einen Laden und einen Bierausschank. Alle sechs Kinder mussten mitanpacken. Allerdings handelte Peter Casper Turck vorausschauend, als er sich als einer der ersten für die Produktion von Knöpfen entschied. Später gehörte die Firma zu den größten Knopffabrikanten. Heute ist P.C. Turck als Automobilzulieferer erfolgreich.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare