Lüdenscheider triumphieren

Patrick Reinsch-Stöckel ist Kreisschützenkönig

+
Der neue Kreischützenkönig Patrick Reinsch-Stöckel im Kreis der Insignienschützen. 

Märkischer Kreis - Der neue Kreisschützenkönig kommt aus Lüdenscheid: Patrick Reinsch-Stöckel vom Bürger-Schützen-Verein (BSV) holte am Samstagnachmittag in der Brügger Vereinshalle den  Vogel von der Stange. Die Jungschützenkönigin des Schützenkreises Lüdenscheid ist Sarah Klüppelberg von der Lüdenscheider Schützengesellschaft (LSG). 

Schützenkönige von 15 Vereinen aus dem gesamten Märkischen Kreis traten am Samstagnachmittag beim Kreiskönigsschießen an, das in diesem Jahr der Brügger Schützenverein ausrichtete. Dabei wurden sie unterstützt von Abordnungen ihrer jeweiligen Vereine. 

Als Insignienschützen erfolgreich waren Gerd Nübold  (Krone) vom Brügger Schützenverein, Frank Bergamot (Apfel) vom BSV Deilinghofen, Sven Rother (Zepter) aus Eiringhausen, Thorsten Scholz (linker Flügel) vom BSV Bredenbruch und Dirk Graewe (rechter Flügel) vom BSV Kesbern. 

Bei den Jungschützen waren Mitglieder aus fünf Vereinen aus dem Schützenkreis Lüdenscheid dabei. Im Wettbewerb um die Insignien konnten dabei alle Jungschützen antreten, die beim Westfälischen Schützenbund gemeldet sind.  Dabei dominierte die LSG: Sarah Klüppelberg holte sich die Krone, Henning Gauls den Apfel und Tim Hunstiger den rechten Flügel. Das Zepter schoss Marie Hoffmann vom Hülscheider Schützenverein ab und den linken Flügel Justin Schmidt vom BSV. Erst als es galt, den Vogel von der Stange zu holen, blieben die Jungschützenkönige unter sich. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare