Photovoltaik-Anlage mit 280 Modulen an der Corneliusstraße montiert

Parkpalette wird zum "Solar-Parkhaus"

+
Sergej Mazkal, Geschäftsführer Axel Schmidt und Klaus Müller (von rechts) von der Firma Solaris montierten in dieser Woche die Photovoltaik-Anlage auf dem Dach der Parkpalette Corneliusstraße.

Lüdenscheid - Die Zeichen stehen auf Sonne: In der Lüdenscheider Oberstadt entsteht in diesen Tagen das erste "Solar-Parkhaus" der Region.

Ein schöneres Wetter hätten sich die Mitarbeiter der Firma Solaris aus Wipperfürth nicht wünschen können: Bei strahlendem Sonnenschein haben sie Sergej Mazkal, Geschäftsführer Axel Schmidt, Klaus Müller und ihre Kollegen Anfang der Woche  damit begonnen, auf dem Dach der Parkpalette an der Corneliusstraße die Module für die 90-kW-Photovoltaik-Anlage aufzustellen. 

Damit entsteht in der Oberstadt das erste „Solar-Parkhaus“ der Region – und zwar unter Federführung der Bürger-Energie Lüdenscheid eG. Bis zum Ende der Woche wurden auf der gesamten Dachfläche 280 so genannte Q-Cells-Module mit einer Leistung von 285 Watt montiert – und zwar in einer Ost-West-Ausrichtung. 

Sobald auch die Elektriker ihre Arbeiten beendet haben, kann die Anlage in Betrieb gehen. Wie berichtet, rechnet die Bürger-Energie mit einem Jahresertrag von 75 000 Kilowattstunden. Damit sollen der Stromverbrauch des Parkhauses gedeckt und Ladesäulen für E-Autos gespeist werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare