Nächtlicher Besuch

Paar übernachtet an Baggersee im MK - plötzlich stehen drei Männer vor ihnen

+
Der kleine Baggersee in Neuenrade gilt als Geheimtipp. 

Lüdenscheid/Neuenrade - Es sollte die laueste Sommer-Nacht des Jahres werden. Ein junges Paar beschließt daraufhin, die Nacht an einem abgelegenen Baggersee im Märkischen Kreis zu verbringen. Mitten in der Nacht stehen plötzlich drei Männer vor ihnen.  

Zumindest die Vorstellung klingt für Liebespaare romantisch: Die Nacht gemeinsam unterm Sternenhimmel in der Natur zu verbringen. Der kleine Baggersee an dem Feldweg Winterlit in Neuenrade scheint da für solche Abenteuer ein echter Geheimtipp zu sein. Die Nacht von Samstag auf Sonntag eignete sich zudem besonders gut, denn die Temperaturen sanken kaum unter 20 Grad Celsius.

Ein 23-jähriger Mann aus Werdohl und eine 21-jährige Frau aus Lüdenscheid wollten die Gelegenheit nutzen, um an dem Baggersee zu übernachten. So steht es in einer Mitteilung der Polizei von Montag. Doch so ganz wie erwartet verlief der Natur-Trip dann doch nicht. 

Männer tauchten plötzlich auf

Mitten in der Nachtstanden plötzlich drei Männer vor ihnen. Sie stellten dem Paar ein paar Fragen, wie es im Anzeigentext heißt. Was sie wissen wollten und was sie in dem abgelegenen Waldstück um die Uhrzeit suchten, konnte die Polizei auf Nachfrage nicht mehr klären. 

Nach kurzer Zeit waren die drei Männer verschwunden. Erst am nächsten Morgen erinnerte sich das Paar wieder an die nächtliche Begegnung, denn ihre Geldbörsen waren weg. Darin steckten Bargeld, Papiere und Bankkarten. 

Erfolglose Suche am nächsten Morgen

Sie suchten das gesamte Gelände rund um den Baggersee und alle Wege ab - ohne Erfolg. Nun steht der Verdacht im Raum, dass die Männer die Geldbörsen gestohlen haben. Die beiden jungen Leute stellten Anzeige bei der Polizei. Eine Personenbeschreibung konnten sie laut Polizei nicht abgeben. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare