Opfer einer Unfallflucht kassiert selbst Anzeige

Lüdenscheid - Der 1. Juni wurde wahrlich nicht zu einem Glückstag für einen 37-jährigen Lüdenscheider. Zunächst hatte ein unbekannter Autofahrer seinen blauen Renault beschädigt und sich aus dem Staub gemacht. Dann kassierte er auch noch selbst eine Anzeige.

Was war passiert? Nach der entdeckten Unfallflucht setzte sich der 37-Jährige ans Steuer des Renaults und fuhr zur Polizeiwache an der Bahnhofstraße. Dort wollte er Anzeige gegen den Unfallflüchtigen erstatten.

Dummerweise für ihn stellten die Polizeibeamten bei dem Mann, wie es in einer Pressemitteilung der Polizei heißt, „Drogenkonsummerkmale“ fest. Die Folge: ein Drogentest. Da dieser positiv verlief, kam es, wie es kommen musste: Blutprobe und Strafanzeige wegen Fahren unter Drogenkonsum. Ob sie auch die Unfallflucht weiter verfolgt, teilte die Polizei nicht mit. - fin

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare