Donnerstags im Rosengarten

+
Voll war’s an den Donnerstagabenden im Rosengarten.

LÜDENSCHEID - Bernd Meyer (Brauhaus) und Jürgen Wigginghaus (Dahlmann) haben sich geeinigt: Auch in diesem Jahr wird es im Rosengarten in den Sommerferien wieder Partys geben. Open Air im Rosengarten geht in die nächste Runde.

Gute Musik querbeet und unter freiem Himmel: Fest steht jetzt schon, dass die C.a.t. Lucky Frogs im Herzen der Stadt aufspielen werden. Sie machten ´noch vor wenigen Tagen die Altdeutsche Bierstube zu ihrer höchstpersönlichen Bühne. Kaum ein Blatt passte dort beim Tanz in den Mai zwischen die Gäste. Wer spät am Abend noch mitfeiern wollte, hatte schlechte Karten. Ganz so eng wird’s selbst mit bestem Sommerwetter im Rosengarten vermutlich nicht.

Mit von der Partie ist auch wieder die Band Alex im Westerland. Bei der Musik von Alex im Westerland trafen sich im vergangenen Sommer die Generationen – viele der Gäste absolut textsicher bei den Stücken der Ärzte und der Toten Hosen, die die vier Musiker aus Frankfurt coverten. Lautstark gröhlten die Gäste den „Schrei nach Liebe“ oder „Steh auf, wenn du am Boden liegst“ mit. Auf ähnliche Resonanz hoffen Wigginghaus und Meyer auf in diesem Sommer. Die Parties im Rosengarten beginnen mit den Sommerferien, „eventuell sogar schon in der Woche davor“, stellen die Betreiber in Aussicht. Die Eckdatenbleiben so, wie sie sich in den letzten beiden Jahren bewährt haben. Gesungen und gespielt wird jeweils donnerstags im abgesperrten Rosengarten. Auch der Eintritt bleibt gleich: Fünf Euro an der Abendkasse. „Nur wenn wir wirklich teure Bands verpflichten, wird der Preis etwas ansteigen“, so Wigginghaus, der nun auf die Suche nach passenden Bands geht. Die Nähe zum Brauhaus sichert dem Festival die Wetterunabhängigkeit. Wenn’s nach Regen aussieht, wird das Konzert in die schützenden Mauern verlegt.

Allerdings machte der Sommerregen in den letzten beiden Jahren nur wenig Striche durch die Rechnung. Überwiegend konnten sich die Lüdenscheider unter freiem Himmel treffen. - rudi

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare