Stadtbücherei Lüdenscheid

Onleihe für Urlaubszeit beliebt

+
Bernd Henrichs führt in die Möglichkeiten der Onleihe ein.

Lüdenscheid - Mehr als 55 000 E-Books mit rund 14 000 Titeln: Aus diesem Angebot haben Nutzer der Stadtbücherei die Auswahl, wenn sie neben oder anstelle gedruckter Werke Literatur auf ihrem E-Book-Reader lesen möchten. Das meiste davon deckt den Bereich der Belletristik ab, ist also genau das Richtige für die Urlaubslektüre, meinen Büchereileiterin Dagmar Plümer und Bernd Henrichs als Experte für die Online-Angebote der Bücherei.

Aus Gesprächen mit Nutzern der Onleihe wissen sie, dass das Angebot dafür besonders genutzt wird. Denn ein E-Book-Reader bietet fast unbegrenztes Lesevergnügen bei geringer Last fürs Reisegepäck. Allein im Juni haben 300 Nutzer der Lüdenscheider Stadtbücherei 1375 E-Books ausgeliehen. 299 ließen sich für Titel vormerken. Für Juli liegen die Zahlen noch nicht vor.

Die meisten Nutzer seien ältere Erwachsene, die die Onleihe ergänzend zu den anderen Angeboten nutzen, zum Beispiel eben für den Urlaub oder um erst mal in ein Buch reinzuschnuppern, so die Erfahrung des Teams. Wenn es gefällt, wird es dann „real“ ausgeliehen oder sogar gekauft. Noch wenig genutzt werde das Angebot, Zeitungen oder Zeitschriften über die Onleihe als E-Paper zu lesen, auch Videos und Musik werden kaum nachgefragt.

Die Stadtbücherei Lüdenscheid gehörte 2011 zu den vier Gründungsmitgliedern der Onleihe 24 (vormals Onleihe Hellweg-Sauerland). Inzwischen haben sich rund 40 Bibliotheken aus dem Regierungsbezirk Arnsberg dem Verbund angeschlossen. Jedes Mitglied bringt sich sowohl finanziell als auch durch die Mitarbeit in Arbeitskreisen ein.

2017 sind im gesamten Verbund die Ausleihzahlen explodiert. Erstmals wurde die Grenze von 500 000 Downloads geknackt – insgesamt waren es 511 596, davon rund 20 000 von Nutzern aus der Bergstadt. Das entspricht einem Anteil von 5,9 Prozent an den 356 000 Ausleihen bei der Stadtbücherei Lüdenscheid.

Das Prinzip ist komplett vergleichbar mit der analogen Ausleihe von Medien, allerdings haben die Nutzer vom PC oder mit dem Online-Zugang ihres Readers direkt von zuhause – oder vom Urlaubsort – aus 24 Stunden täglich Zugriff auf das Angebot. Die Ausleihzeiten sind befristet, Verlängerungen nicht möglich. Die Verfügbarkeit von Medien richtet sich nach der Anzahl von Lizenzen, die die Onleihe von den Verlagen erworben hat. Wer sich ein Buch heruntergeladen hat, kann die Datei nach Ende der Leihfrist nicht mehr öffnen. Henrichs empfiehlt, diese dann auch zu löschen, um den Speicherplatz freizugeben. Um das Onleihe-Angebot nutzen zu können, reicht es, einen Büchereiausweis mit Basistarif für 5 Euro im Jahr zu beantragen, betont Dagmar Plümer.

www.onleihe24.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare