Oldtimertreffen: Stellplan und Sponsorensuche

Planstudium der Oldtimer-Freunde beim Vorbereitungstreffen für „Belle Époque trifft Motorblock“.

Lüdenscheid - Auf dem Plan sind die ersten Fahrzeuge schon da. Aber bis sich am 24. Juli der Platz vor der historischen Schützenhalle mit Oldtimern und H-Kennzeichen-Fahrzeugen füllt, haben die Organisatoren noch viel zu tun. Monatlich trifft sich das Vorbereitungsteam daher, um am Ablauf zu feilen.

Dazu gehört die Stellfrage: „Bloß nicht so durcheinander“, wie man es von manchen Treffen her kenne, so die erklärte Absicht von Martin Kornau und Jens Haack von der IG „Oldtimer-Freunde im Sauerland“. Gemeinsam mit der Bergstadt-Stiftung Lüdenscheider Schützenhalle stellt die IG das Treffen „auf die Räder“. Anhand eines maßstabgetreuen Platzplans erläuterte Kornau die Zu- und Abfahrtsregelungen, die eine geordnete Aufstellung und einen möglichst reibungslosen Betrieb auf dem Platz ermöglichen sollen. 

Schließlich wolle man auch bei stärkerem Andrang Rückstaus vermeiden. Wie viele Fahrzeuge tatsächlich den Weg nach Lüdenscheid finden werden, lässt sich nicht vorhersagen; Anmeldungen seien bei solchen Treffen nicht üblich, hieß es. Den wichtigsten Aspekt – das Wetter – könne man ohnehin nicht planen. Alles andere schon.

Auch diesmal flossen wieder Anregungen ein, ließen sich einige Punkte auf der „Zu erledigen“-Liste abhaken. Für die nächste Sitzung rücken jetzt die Kernthemen „Helfer“ und „Sponsoren“ in den Mittelpunkt. Denn obwohl man die Kosten gering hält – ganz ohne Budget geht’s nicht. Eventuelle Erlöse aus Catering, Programm oder Erinnerungsstücke-Verkauf sollen der Bergstadt-Stiftung zugute kommen. 

Kontakt: info@Oldtimer-Freunde-im-Sauerland.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare