Oldtimertreffen am 24. Juli: Helfer, Aktivitäten, Anfahrt

+
Auf dem Platz vor der historischen Schützenhalle am Loh entstand jetzt das Bild für den aktuellen Willkommensflyer.

Lüdenscheid - „Wer macht was?“ – diese Kernfrage stellte Jens Haack beim April-Vorbereitungstreffen der Oldtimer-Freunde im Sauerland. Der Mitorganisator des ersten großen Oldtimertreffens für Autos und Zweiräder in Lüdenscheid weiß: Die Zeit läuft, und an der Menge der Aufgaben bemisst sich auch die Zahl der benötigten Helfer.

Einweiser, Caféteria, Getränkeverkauf und Wertmarkenverkauf: Diese vier Bereiche gilt es abzudecken. Dabei sind nach wie vor Helfer willkommen, die am 24. Juli für zwei, drei Stunden dazu beitragen wollen, den Gästen und Besuchern eine schöne Veranstaltung auf dem Schützenplatz zu bieten und nebenbei selbst Gelegenheit haben dürften, viele interessante Fahrzeuge, ihre Fahrer und ihre Geschichten aus nächster Nähe zu erleben.

Mit einem neuen Einladungsflyer gewährt die Gruppe schon mal Einblick ins geplante Programm. Es werde die Möglichkeit geben, einen Blick in die historische Halle zu werfen, heißt es da zum Beispiel. Schließlich steht das Ereignis unter Schirmherrschaft der Bergstadt-Stiftung (Motto: „Belle Époque trifft Motorblock“) und der Erlös vieler Aktivitäten kommt dem Erhalt der Halle zugute. Ebenfalls anbieten möchte man einen Besuch des nahegelegenen Siku-Museums. Die Verkehrswacht, die auf dem früheren Eisplatz inzwischen regelmäßig ihren Kettcar-Parcours anbietet, will das auch an dem Treffen-Sonntag machen. Zudem möchte man die Fahrzeuge mit den frühesten Baujahren vorstellen und so das Augenmerk auf die bereiften Gäste richten.

Um den Reiz für Oldtimer-Fahrer zu erhöhen, erarbeitet Jens Haack Anfahrtsempfehlungen aus unterschiedlichen Himmelsrichtungen, „auf schönen Routen durchs Sauerland, vorbei an diversen Sehenswürdigkeiten“.

Kontakt: info@oldtimer-freunde-im-sauerland.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare