Oldtimertreffen: Ideen am Start

+
Die Planungen für das erste große Oldtimertreffen vor der Schützenhalle laufen.

Lüdenscheid - Bis zum 24. Juli sind zwar noch ein paar Monate Zeit, aber es ist viel zu tun, wenn man ein großes Oldtimertreffen vor der Schützenhalle auf die Räder stellen möchte.

Deshalb trafen sich neun Oldtimerfreunde im Restaurant „Castello“ zur ersten Vorbereitungssitzung. Weitere Helfer sind noch willkommen, damit am Treff-Sonntag alles möglichst reibungslos läuft. Die Terminwahl gilt als gut: Kein Konkurrenztreffen ist in Sicht.

Veranstalter sind die Oldtimer-Freunde im Sauerland um Martin Kornau und Jens Haack, gemeinsam mit der Bergstadt-Stiftung Lüdenscheider Schützenhalle. „Belle Époque trifft Motorblock“ lautet das Thema des Treffens, eine Anspielung auf die Bauzeit der Halle um 1900. Ziel sei es, so Martin Kornau, eine jährliche Veranstaltung auch unter einem Charity-Aspekt zu etablieren. Etwaige Erlöse (Catering u.a.) gehen an die Bergstadt-Stiftung.

Vorher muss noch einiges durchdacht werden. „Unser Untermotto lautet U 80“, betonte Kornau. Man wolle sich auf Fahrzeuge bis Baujahr 1979 konzentrieren, was für viele Oldtimer-Fans ein wichtiger zeitlicher Einschnitt sei: „Danach ging’s los mit Kunststoffstoßstangen, und das passt irgendwie nicht.“ Man werde aber niemanden mit einem Fahrzeug jüngeren Baujahres (mindestens 30 Jahre) mit H-Kennzeichen abweisen, auch das machte er deutlich. Ansonsten skizzierten die Initiatoren einige Pläne für den Ablauf und nahmen aus der Runde wichtige Anregungen mit. Gemeinsames Ziel: Vermeiden, was einem bei anderen Treffen nicht gefallen hat und weiterentwickeln, was gut war.

Der eine Traktorenfreund und Modellbauer, andere begeisterte Rallyeteilnehmer, Erbstücke-Fahrer und Beifahrer aus Leidenschaft, dazu der wetterfeste Besitzer eines englischen Roadsters – die Mischung ist ein Ideengarant. So skizzierte sich heraus, dass man zwei An-/Abfahrtrouten aus Nord und Süd ausarbeiten will, damit die Gäste die Schönheiten der Gegend erfahren können und dann entspannt ein paar Stunden auf dem Platz verbringen, so dass Besucher viele schöne Autos zu sehen haben. Eine Visite im Siku-Museum, der Kettcar-Parcours der Verkehrswacht („Die Kettcars, Baujahr 1957, sind auch echte Oldtimer“), Catering, Sponsorensuche, Oldtimer-Produkte mit Lüdenscheid-Touch – das sind Stichworte, die bis zum nächsten Treffen am 9. März, 19 Uhr, „Castello“, weitergedacht werden müssen.

Kontakt: info@Oldtimer-Freunde-im-Sauerland.de oder Nachricht an www.facebook.com/Oldtimer.Freunde.im.Sauerland

- sum

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare