Offene Schranke – aber trotzdem gesperrt

+

LÜDENSCHEID - Freie Fahrt – nicht nur für die Linienbusse der MVG: Seit mindestens drei Monaten ist die Schrankenanlage am unteren Ende der Bayernstraße, vor der Einmündung Märkenstück, nach Angaben von Anwohnern defekt.

 

Um die Nachbarschaft der Bayernstraße wirkkungsvoll vor Verkehrslärm zu schützen, hatte die Stadt den Schlagbaum aufgebaut. Nur Busfahrer konnten den Anforderungskontakt seither betätigen. Seit die Schranke geöffnet ist, hat der Durchgangsverkehr für die Anlieger wieder merklich zugenommen. Wie STL-Techniker Henning Heidemann sagte, sei die Induktionsschleife dicht unter dem Asphalt im Zuge des Winterdienstes beschädigt worden und nicht mehr funktionstüchtig. Wann die Schranke repariert und die Bayernstraße wieder abgeriegelt werden kann, darüber gibt es noch keine konkreten Angaben. Wie Heidemann weiter sagte, gilt die Bayernstraße trotzdem als gesperrt – entsprechend der Beschilderung. Die Polizei sei gebeten worden, dort verstärkt zu kontrollieren. - omo

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare