Nach ÖPNV: Verdi weitet Warnstreiks im MK aus

+
Verdi weitet die Warnstreikjs im MK aus. Jetzt wird nicht nur der ÖPNV bestreikt.

Jetzt streiken nicht nur die Busfahrer. Verdi erhöht den Druck und weitet die Warnstreiks aus.

Nachdem Verdi bereits am vergangenen Freitag ankündigte, im Öffentlichen Personennahverkehr am Montag und Dienstag zu streiken, wird am heutigen Dienstag auch der Stadtreinigungs-, Transport- und Baubetrieb Lüdenscheid (STL) bestreikt. „Unser Betrieb ist aufgefordert, den dem Streik teilzunehmen“, sagt STL-Werkleiter Heino Lange. 

Es wird also nicht nur einen Notfallfahrplan bei der Märkischen Verkehrsgesellschaft (MVG) geben. „Durch interne Verschiebungen werden wir versuchen, sicher zu stellen, dass die Hausmüllbehälter und der Biomüll geleert werden“, sagt Lange, der auch vermutet, „dass es zu Lasten der Kehrmaschinen geht.“ 

Der Recyclinghof soll laut Lange geöffnet sein. „Wir fahren alles was geht“, versichert er. Ab Mittwoch soll der Betrieb bei MVG und STL wieder normal laufen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare