Workshops in der Haitzinger-Ausstellung

Die Schüler des Zeppelin-Gymnasiums beim Workshop.

Lüdenscheid - Am Sonntag, findet in der Städtischen Galerie an der Sauerfelder Straße ab 15 Uhr die letzte öffentliche Sonntagsführung durch die Ausstellung „Haitzinger – Karikaturen und Malerei“ in diesem Monat statt.

Interessierten bietet sich die Möglichkeit, neben den bekannten Karikaturen auch die Gemälde – und somit eine andere Seite des renommierten Karikaturisten Horst Haitzinger – zu entdecken.

Die Ausstellung zeigt mit zahlreichen schwarz-weißen und farbig aquarellierten Karikaturen die Höhepunkte aus Haitzingers reichhaltigem Schaffen. Besucher können aber auch eine bisher unbekannte Seite des Zeichners kennen lernen. Seit 2001 arbeitet Haitzinger wieder mit Öl auf großen Leinwänden. Zum ersten Male werden diese großformatigen Bilder zusammen mit den aquarellierten Vorstudien öffentlich präsentiert. Bei einem Rundgang durch die Ausstellung wird Dr. Carolin Krüger-Bahr beide Welten des Künstlers vorstellen. Der Eintritt zur Ausstellung beträgt vier Euro, ermäßigt zwei Euro. Zusätzlich zum Eintritt beträgt die Führungsgebühr einen Euro.

Inzwischen sind auch die Schülerführungen angelaufen. Die 9. Jahrgangsstufe des Zeppelingymnasiums nahm eine auf die Schüler abgestimmte Führung wahr. Die Schüler erfuhren dabei nicht nur vieles über die Mittel und Methoden der politischen Karikatur, sondern auch manches über die Entwicklung dieser Kunstform seit dem 16. Jahrhundert. Anschließend ließ Ursula Delhougne, freie wissenschaftliche Mitarbeiterin der Museen, die Schüler eigene Karikaturen entwickeln, was zu erstaunlichen Resultaten führte.

Buchungen solcher Schülerführungen (Klassenstufe 1 bis 12) sind an der Info-Theke des Museums am Sauerfeld unter der Rufnummer Tel. 0 23 51 /17 14 96 möglich.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare