Mit Bildergalerie

November-Spaziergang an der Fuelbecker Talsperre

Nebel im November an der Fuelbecker Talsperre.
+
Nebelschwaden ziehen über das Wasser der Fuelbecker Talsperre.

Vor 114 Jahren schrieb Hermann Hesse die zeitlos schönen Zeilen: „Seltsam, im Nebel zu wandern / Einsam ist jeder Busch und Stein / Kein Baum sieht den andern / Jeder ist allein.“ So mag sich auch fühlen, wer in diesen Novembertagen einen Morgenspaziergang rund um die Fuelbecker Talsperre zwischen Altena und Lüdenscheid unternimmt.

Die Natur erwacht, der Nebel verschluckt viele Geräusche, die Luft riecht kalt und klar. Doch einsam mögen „Busch und Stein“ sein, die Spaziergänger dagegen eher nicht.

Spaziergang bei Sonne und Nebel - Goldener Herbst an der Fuelbecker Talsperre

Spaziergang bei Sonne und Nebel - Goldener Herbst an der Fuelbecker Talsperre

Auf dem gut zwei Kilometer langen Rundweg um die Sperre sind den ganzen Tag über zahlreiche Spaziergänger und Jogger unterwegs. Man kennt sich, man grüßt sich, man erfreut sich miteinander an der Ruhe und der friedlichen, entspannten Stimmung. Und – besonders wichtig in diesen Tagen: Man kann problemlos Abstand zueinander halten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare