Schirrmann-Realschule: Praktische Projektförderung

Die Maße müssen stimmen. In den Regalen sollen gesponserte Computer sowie Lego-Pakete für den Unterricht gelagert werden.

Lüdenscheid - Sie messen, schrauben und hämmern. 21 Schüler der Klassen 10 der Richard-Schirrmann-Realschule fertigen in der Firma Novelis an der Wiesenstraße Regale an.

Anlagenplaner Jens Barwich gibt Tipps, Informatiklehrer Henning Probst sowie Physiklehrer Bartholomäus Wozniczka begleiten ihre Schüler und loben die Kooperation zwischen Betrieb und Schule. „Das ist wirklich eine gute Ergänzung.“

Schon vor einigen Jahren hat Novelis, laut eigenen Angaben international führend in der Herstellung von Walzprodukten aus Aluminium und im Recycling von Aluminiumgetränkedosen, das Novelis-Nachbarschaftsprogramm ins Leben gerufen und es kontinuierlich ausgebaut. Diesmal wird dadurch die naturwissenschaftliche Bildung der Richard-Schirrmann-Schüler unterstützt. Dabei spielt das von Novelis entwickelte „Lego Mindstorm Projekt“ ebenfalls eine wichtige Rolle. Während der Regalbau Einblick in die Hardware gibt, bietet Lego Mindstorm die Möglichkeit, Roboter zu konstruieren und zu programmieren und damit den Einsatz von Software zu erlernen. „Messen, steuern, regeln – das alles spielt in der Naturwissenschaft eine große Rolle, sei es beim Einsatz von Pneumatik und dem Erlernen von Hebelgesetzen. Hier können wir vor Ort die Materialien und Lehrmittel nutzen“, freuen sich Batholomäus Wozniczka und Henning Probst.

Eine Führung durchs Werk ergänzte den Besuch der möglichen künftigen Fachkräfte. „Technik wird so besser greifbar“, sagt Jens Barwich, der im vergangenen Jahr auch schon das Projekt am Zeppelin-Gymnasium begleitet.

Von Martin Messy

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare