An der Nottebohmstraße

Frau mit Kinderwagen verletzt: Polizei sucht rücksichtslose Mercedes-Fahrerin

+
Symbolbild

Einem ungewöhnlich rücksichtslosen Fahrmanöver fiel am Mittwochmittag eine 30-jährige Lüdenscheiderin auf der Nottebohmstraße zum Opfer.

Lüdenscheid - Die Frau schob einen Kinderwagen und wollte gegen 13.20 Uhr von der Leifringhauser Straße aus in Richtung Wefelshohl an der Fußgängerampel die Fahrbahn überqueren. 

Kurz bevor sie die andere Straßenseite erreichte, näherte sich aus Richtung Bräuckenstraße ein grauer Mercedes mit einer Frau am Steuer und streifte die 30-Jährige am Bein. Dabei wurde sie leicht verletzt.

Unfall in Lüdenscheid: Baby blieb zum Glück unverletzt 

Ihr Baby blieb unverletzt, weil der Kinderwagen zum Unfallzeitpunkt bereits den Gehweg erreicht hatte. 

Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich unter der Rufnummer 90990 mit der Polizei in Lüdenscheid in Verbindung zu setzen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare