Abschied kündigt sich an

Noch ein Leerstand? Rätselraten um Zukunft von Mode-Store im Stern-Center

+
Im Lüdenscheider Stern-Center stehen 2019 viele Veränderungen an.

Lüdenscheid - Es ist ein Jahr der Veränderung im Lüdenscheider Stern-Center. Der Umbau steht bevor. Gleichzeitig wird in der Gastronomie durchgetauscht. Rätselraten gibt es über die Zukunft eines Modegeschäfts.

Beim Herrenausstatter Camp David im Stern-Center wird seit einigen Tagen nicht nur der große Räumungsverkauf beworben. Auf einem Schild im Laden steht auch ziemlich eindeutig „Wir schließen“. Eine offizielle Bestätigung des Offensichtlichen war allerdings zunächst nicht zu bekommen. 

Aktuell könne er dazu keine Aussage machen, sagte Center-Manager Daniel Dalsasso auf Anfrage unserer Zeitung und verwies „direkt an Camp David“. 

Dieter Bohlen tritt häufig in Mode von Camp David auf.

Das Mode-Label gehört zur Clinton Großhandels-GmbH mit Sitz in Hoppegarten (Brandenburg). Unter anderem wirbt TV-Star Dieter Bohlen ("Deutschland sucht den Superstar") für das Label. Clinton betreibt auch die Stores. 

Angesprochen auf eine mögliche Schließung sagte eine Unternehmenssprecherin, dass sie „aktuell leider noch keine konkrete Antwort geben“ könne. 

So soll das Center nach dem Umbau aussehen

Nach LN-Informationen soll die Schließung aber beschlossene Sache sein, einige Mitarbeiter sind demnach in anderen Stores in der Umgebung untergekommen. Derzeit laufe im Stern-Center der Abverkauf. 

Erst im März 2013 hatte Camp David in Lüdenscheid eröffnet.

Alle Berichte zu den Veränderungen im Stern-Center

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare