„Definitiv an der Nervosität gescheitert“

„Ninja Warrior“ (RTL): Lüdenscheider Natnael Olbrich scheitert im Halbfinale

Natnael Olbrich ist ein „Ninja Warrior“ und in der gleichnamigen TV-Show bei RTL aufgetreten.
+
Natnael Olbrich ist in der RTL-Show „Ninja Warrior“im Halbfinale ausgeschieden.

Das war es für Natnael Olbrich. Der 19-jährige Lüdenscheider ist in der RTL-Show im Halbfinale gescheitert. SO geht es für ihn jetzt weiter:

Der Lüdenscheider Natnael Olbrich ist Freitagabend aus der RTL-Show „Ninja Warrior“ ausgeschieden. „Ich bin definitiv an der Nervosität gescheitert“, sagt Olbrich, der sich aber nicht lange mit der Vergangenheit aufhalten möchte. „Der Finaleinzug ist das große Ziel für das nächste Jahr. Da möchte ich auf jeden Fall wieder dabei sein.“

Um sein Ziel zu erreichen, hat sich der 19-Jährige einiges vorgenommen und neben der fehlenden Nervenstärke weitere Ansätze gefunden, um in der nächsten Ausgabe der Show bis ins Finale vorzudringen. „Ich muss viel mehr Balance-Übungen, aber auch dynamische Übungen machen.“

Unterstützung erhält er dabei, insofern Corona es zulässt, von Freunden. „Mit denen kann ich ganz gut trainieren.“ Für das Casting zur kommenden Staffel hat sich Olbrich bereits angemeldet.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare