Vor Lüdenscheider Kneipe

Weil ihm niemand Geld wechselt - 19-Jähriger mit Messer rastet vor Kneipe aus

+
Der 19-Jährige verpasste einem anderen Mann einen Faustschlag.

Lüdenscheid - In und vor einer Gaststätte an der Knapper Straße kam es am Neujahrstag gegen 6.30 Uhr zu einem handfesten Streit, in dessen Verlauf einer der Beteiligten ein Messer zog. 

In und vor einer Gaststätte an der Knapper Straße kam es am Neujahrstag gegen 6.30 Uhr zu einem handfesten Streit, in dessen Verlauf einer der Beteiligten ein Messer zog. 

Es hatte wohl damit begonnen, dass der 19-Jährige in die Gaststätte kam und Geld gewechselt haben wollte. Als dies niemand wollte oder konnte, holte der 19-jährige Lüdenscheider zum verbalen Rundumschlag aus. 

Der zunächst verbale Streit verlagerte sich auf die Straße, wo der angetrunkene Mann einem Beteiligten einen Faustschlag verpasste und einem anderen das Messer vor die Brust hielt. Tatsächlich verletzte sich der junge Mann nur selbst an der Hand. 

Die Polizei stellte das Einhandklappmesser sicher und nahm ihn zur Identitätsfeststellung mit zur Polizeiwache. 

Die Polizei ermittelt wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz und vorsätzlicher einfacher Körperverletzung.

Zuvor hatte ein 24-Jähriger einen Polizisten angegriffen. Der antwortete humorlos. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare