Neujahrskonzert führt quer durch Europa

+
Die Slowakische Sinfonietta ilina präsentiert das Neujahrskonzert im Kulturhaus.

Lüdenscheid - Unter der Leitung und mit Moderation durch Volker Schmidt-Gertenbach spielt die Slowakische Sinfonietta ilina das traditionelle Neujahrskonzert – am Mittwoch, 2. Januar, ab 18.30 Uhr im Kulturhaus. Als Mezzosopranistin tritt Kremena Dilcheva auf, die Trompete spielt Stanislav Masaryk. 

„Europa, wie es singt und lacht“ ist das Programm überschrieben. Gespielt werden an diesem Abend Werke von Jacques Offenbach, Johannes Brahms, Frederick Loewe, Gioacchino Rossini und vielen anderen.

Die Slowakische Sinfonietta ilina präsentiert in ihrem Programm Werke von Komponisten aus Deutschland, Italien, Spanien, Tschechien, Österreich und Frankreich. Dazu zählen zum Beispiel Juius Fuíks „Einzug der Gladiatoren“, Offenbachs Ouvertüre zur Operette „Orpheus in der Unterwelt“, „Spiel auf Deiner Geige“ von Robert Stolz aus der Operette „Venus in Seide“, der Ungarische Tanz Nr. 5 in g-moll von Johannes Brahms oder auch „Ah que jaime les militaires, Arie aus der Offenbachs Operette „Die Großherzogin von Gerolstein“ und Gioacchino Rossinis Ouvertüre zur Oper „Der Barbier von Sevilla“.

Stanislav Masaryk ist einer der talentiertesten slowakischen Trompeter seiner Generation, heißt es in der Einladung zum ersten Konzert im neuen Jahr. Er spielt im Orchester des Nationaltheaters Bratislava. Als Solist ist Masaryk mit dem Kammerorchester seiner Musikhoch- schule und mit der Staatlichen Slowakischen Philharmonie Kosice aufgetreten. Darüber hinaus konzertiert er regelmäßig mit der Slowakischen Philharmonie und mit der Cappella Istropolitana.

Für das Neujahrskonzert gibt es noch Karten zu Preisen von 19 bis 24 Euro plus Gebühr an der Theaterkasse des Kulturhauses.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare