Neues Rahmenprogramm in Lüdenscheid

Zum "Firmenlauf 10a" gibt's keinen Nudelsalat

+
Der „Firmenlauf 10 a“ am 31. August soll wieder Sport, Spaß und Gemeinschaftsgefühl fördern.

LÜDENSCHEID - Die Organisatoren nennen den zweiten Anlauf scherzhaft „Firmenlauf 10a“. Nach der überraschenden Absage des Spektakels am 29. Juni wegen einer Unwetterwarnung wird der 10. Firmenlauf nun am 31. August stattfinden.

Erneut steigt bei Brigitte Klein (Turboschnecken) und Ralf Jurka (AOK) die Spannung. „Wir gehen nun mit Hochdruck an die Feinabstimmung.“

Mehr zum Thema hier:

LN-Sonderressort

Veranstalter-Homepage

So wird das Wetter

Durch die Absage der Mannschaft der Schalksmühler Firma Jung, die ausgerechnet am 31. ihr 100-jähriges Bestehen feiert, sowie die Anmeldung neuer Teilnehmer hat sich die Gesamtzahl der Läufer und Walker von ursprünglich 7400 auf rund 7000 aus 370 Firmen verringert. Das ist aber weiterhin Rekord. Und deshalb wird die Startlinie, wie schon für den Juni geplant, verlegt, damit sich die ersten und die letzten Starter auf dem Rathausplatz nicht in die Quere kommen. Streckenverlauf und Sicherheitskonzept bleiben unverändert. Letzte Meldungen werden noch bis 29. August entgegengenommen.

Lesen Sie auch:

AOK-Firmenlauf am 31. August: Vorbereitung läuft

Unwettergefahr: AOK-Firmenlauf ist abgesagt

Durch die erzwungene Terminverschiebung haben sich auch Veränderungen im Rahmenprogramm ergeben. Moderator Dirk Weiland – Jurka nennt ihn „Mr. Firmenlauf“ – hat aus beruflichen Gründen abgesagt, dafür springt der Lüdenscheider DJ und Moderator Jörg Klose ein. Zusätzlich wird der „Runners Point“-Sportmoderator Jochen Heringhaus das Geschehen auf der Strecke von seinem Standort vor der SparDa-Bank an der Friedrichstraße aus kommentieren.

Auch die Band „Lecker Nudelsalat“ wird nicht dabei sein. Dafür haben Klein und Jurka die Kölner „Blues-Brothers-Doubles“ verpflichtet, die ihre Show ab 22 Uhr präsentieren. Anschließend gibt’s ein Höhenfeuerwerk. - omo

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare