Bürgermeister kassiert zum Start

Neueröffnung von Lidl-Markt im MK: Erster Lidl mit E-Ladesäule im Südkreis

 Ein Schild an einer Filiale des Lebensmitteldiscounters Lidl, aufgenommen am 25.05.2012 in Rathenow (Brandenburg).
+
Der Lebensmitteldiscounter Lidl baute an der Bräuckenstraße neu.

Gute Nachricht für die Anwohner: Der neue Lidl-Markt an der Bräuckenstraße soll am Donnerstag, 7. Oktober, um 7 Uhr eröffnet werden.

Lüdenscheid - Anlässlich der Neueröffnung nimmt Bürgermeister Sebastian Wagemeyer um 9 Uhr für den guten Zweck an der Lidl-Kasse Platz und zieht die Einkäufe der Kunden über den Scanner. Die gesamten Einnahmen dieser Aktion spendet Lidl an den Förderverein der Kinder- und Jugendfeuerwehr Lüdenscheid.

Mit der Neueröffnung entstehen laut einer Pressemitteilung des Unternehmens neun neue Arbeitsplätze in Lüdenscheid.

Die Filiale in Lüdenscheid ist der erste Lidl-Standort mit einer Elektroladesäule in der Region.

Der Markt hat eine Verkaufsfläche von rund 1430 Quadratmetern. Insbesondere das Frischesortiment mit Obst und Gemüse, Backwaren, Frischfleisch und Molkereiprodukten erhalte mehr Fläche in der Filiale, heißt es.

Neun neue Arbeitsplätze

Die Filiale bietet 164 Stellplätze. Auf dem Parkplatz wird eine Elektroladesäule installiert, an der Kunden ihre Fahrzeuge mit einer Leistung von bis zu 50 Kilowatt laden können. Dafür bietet die Elektroladesäule zwei AC-Ladebuchsen sowie ein DC-Anschlusskabel für gleichzeitiges Laden an zwei Ladepunkten. Die Filiale in Lüdenscheid ist der erste Lidl-Standort mit einer Elektroladesäule in der Region und Teil des bundesweiten, stetig erweiterten Ladesäulennetzes von Lidl.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare