Neuer Verein im MK: Er kümmert sich um Tierheimhunde aus Rumänien

+
Die Mitglieder des neuen Tierschutzvereins "DoC - Dogs of Campulung" engagieren sich für Tierheimhunde aus Rumänien.

Lüdenscheid - Schon seit mehreren Jahren engagieren sich Dr. Viola Stender-Schulte und Dr. Michael Schulte, um Tierheimhunde aus Rumänien zu vermitteln. Im April haben die Lüdenscheider nun gemeinsam mit sechs weiteren Gründungsmitgliedern den gemeinnützigen Tierschutzverein DoC – Dogs of Campulung gegründet.

Und nur zwei Monate später macht sich Gründungsmitglied Uwe Hohlfeld auf den Weg, um einen Transporter gefüllt mit Sach- und Futterspenden zum Tierheim Asociatia Anima im rumänischen Campulung zu bringen. 

Der Transporter, den der neu gegründete Verein angeschafft hat und der von Hohlfeld instand gesetzt wurde, bleibt in Rumänien. Dort werde er dringend für den Transport von Futtermittel, Hunden und Mitarbeitern benötigt, erklärt Viola Stender-Schulte. Schon seit einigen Monaten habe das Tierheim in Campulung kein eigenes Fahrzeug mehr. 

Außerdem läuft derzeit eine Spendenaktion zum Erwerb von Hundehütten. Viele der alten Hütten in dem Tierheim Asociatia Anima seien defekt und undicht. Nur in solche Hütten könnten sich die Tiere zum Schutz vor Regen, Kälte Schnee oder Sommerhitze zurückziehen. Der Lüdenscheider Verein möchte 100 Hundehütten erwerben. Diese werden für je 60 Euro von einem Schreiner in Campulung gefertigt. 

Den Vorstand von DoC – Dogs of Campulung bilden Viola Stender-Schulte als Vorsitzende, Michael Schulte als 2. Vorsitzender sowie Petra Hohlfeld als Kassenwartin. weitere Gründungsmitglieder des Tierschutzvereins sind Jan Schriever, Catja Görlich, Sibylle Stein und Ingeborg Stender. 

Gemeinsam engagieren sie sich dafür, die Lebensbedingungen für mehr als 600 ehemalige Straßenhunde im Tierheim Asociatia Anima in Campulung am Südrand der Karpaten zu verbessern. Außerdem möchten sie möglichst vielen Tieren eine Vermittlung nach Deutschland ermöglichen. 

Schon seit 2017 reisten Viola Stender-Schulte und Michael Schulte wiederholt nach Campulung und haben die Kontakte mit dem rumänischen Verein Asociaitia Anima aufgebaut. Der neue Partnerverein in Lüdenscheid hat – nachdem Reisen wieder möglich waren – bereits drei Transporte organisiert und für 20 Hunde ein neues Zuhause in Deutschland gefunden. Die entsprechenden Genehmigungen für die Einfuhr der Hunde liegen vor.

Die Vereinsmitglieder suchen nach eigenen Angaben persönlich vermittlungsfähige Hunde aus, organisieren die notwendigen Impfungen und die Implantierung eines Chips. Alle Tiere bekommen einen EU-Heimtierausweis und werden vor der Ausreise tierärztlich untersucht. 

Wie Viola Stender-Schulte erklärt, gibt es bereits Pflegestellen in ganz Deutschland, wo die Hunde zunächst untergebracht werden. Der Tierschutzverein DoC organisiert dann die Vermittlung in das „Für-Immer_Zuhause“, wobei strenge Auflagen eingehalten werden,wie die Vorsitzende betont. 

Wer sich für einen Hund interessiert, muss unter anderem einen Fragebogen zur Selbstauskunft ausfüllen und einer persönlichen Kontrolle des potenziellen Hundezuhauses zustimmen. Aber auch nach der Vermittlung eines Tieres will der Verein den neuen Besitzern bei Fragen und Problemen weiterhin zur Verfügung stehen.

Spenden für den Verein DoC – Dogs of Campulung können auf das Konto mit der IBAN DE53 4585 0005 0000 4269 08 überwiesen werden. Futter- und Sachspenden werden bei der Hohlfeld GmbH, Kalver Str. 20 entgegengenommen. Weitere Infos unter www.dogsofcampulung.de oder auf der Facebook-Seite des Vereins.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare