Neuer Service: Einkaufshelfer

Lüdenscheid - Ein überbordendes Angebot, Gedränge und Gehetze, Ratlosigkeit beim Kunden: Insbesondere behinderten Menschen möchte das Stern-Center in der Vorweihnachtszeit daher zu bestimmten Zeiten Einkaufshelfer anbieten. Damit folgt Stern-Center-Manager Kai Ehlers einer Anregung der Interessenvertretung von Menschen mit Behinderungen.

„Es ist ein Versuchsballon“, sagt Ehlers und hofft nun auf entsprechende Nachfrage. Möglich wird die Betreuung von Kunden, die Hilfe benötigen, durch die Zusammenarbeit mit der Ehrenamtbörse. Die habe den Kontakt zum Gertrud-Bäumer-Berufskolleg hergestellt. Junge Leute auf der Schwelle zur Berufsausbildung stellen sich nun als Einkaufshelfer auf Zeit zur Verfügung.

Dienstags und mittwochs will man den Service zwischen 14 und 16 Uhr ermöglichen – „sofern es Anmeldungen gibt“, betont Ehlers. Die vorgesehenen Termine sind zunächst der 25./26. November sowie im Dezember der 2./3., der 9./10. und der 16./17.

Wer Interesse hat, sollte sich spätestens bis zum Vortag um 18 Uhr an der Infotheke im Stern-Center melden (Telefon: 2 40 61) und seinen Terminwunsch angeben. Dann könne man alles noch rechtzeitig organisieren, hieß es. Bis zu einer Stunde soll der Kunde den Einkaufshelfer in Anspruch nehmen dürfen. Der zweibeinige Wegweiser begleitet den Kunden beim Einkauf und trägt auf Wunsch auch die Taschen zum Auto.

In der Interessenvertretung war die Anregung aus Reihen der Blinden und Sehbehinderten gekommen. In der Novembersitzung am Donnerstag hat Monika Schwanz das Angebot bereits angesprochen. „Ich hoffe, dass es angenommen wird“, sagte sie. Denn wenn die Nachfrage stimmt, könnte sich das Center auch eine Ausweitung des Services über die Weihnachtszeit hinaus vorstellen. - sum

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare