Sensortechnologie

Neue Konzern-Mutter: Veränderungen in Großunternehmen im MK

MTS Senor heißt seit 2021 Temposonics GmbH & Co. KG.
+
Das Lüdenscheider Unternehmen MTS Sensor Technologie hat seinen Namen geändert. Ab sofort heißt die Firma Temposonics GmbH & Co. KG.

Die Namensänderung sei notwendig geworden, nachdem der bisherige Mutterkonzern MTS Systems Corporation im April von der Amphenol Corporation übernommen wurde.

Lüdenscheid – Das am Freisenberg ansässige und international operierende Unternehmen MTS Sensor Technologie hat zum 10. Juni seinen Namen geändert. Ab sofort heißt die Firma Temposonics GmbH & Co. KG, teilt das Unternehmen mit. Im Zuge der Übernahme durch die US-Firma Amphenol sei beschlossen worden, zu den Wurzeln der Marke Temposonics zurückzukehren.

„Die kombinierte Stärke und Breite der sich sehr gut ergänzenden Sensor-Produktportfolios unserer Unternehmen wird es uns ermöglichen, unseren Kunden ein erweitertes Angebot an innovativen Technologien für verschiedene Endmärkte anzubieten“, sagt R. Adam Norwitt, Präsident und CEO von Amphenol. „Wir freuen uns auf die neuen Möglichkeiten, die durch die kollektiven Stärken von Amphenol und Temposonics entstehen, um das langfristige Wachstumspotenzial der Elektronikrevolution weiter zu nutzen.“

Die Temposonics GmbH & Co. KG mit ihren 250 Mitarbeitern in Lüdenscheid ist nach eigenen Angaben Branchenführer im Bereich magnetostriktiver Sensortechnologien und -lösungen. Herausragende Qualität in Verbindung mit praktischem Know-how sichere den Kunden ein Höchstmaß an Produktivität und Erfolg. „Wir freuen uns, ein Teil der Amphenol Gruppe geworden zu sein. Der starke Gesellschafter unterstützt das weitere Wachstum unseres Unternehmens“, sagt Dr. Thomas Grahl, Geschäftsführer bei Temposonics GmbH & Co. KG.

Mit der Unterstützung von Amphenol widme sich Temposonics der kontinuierlichen Forschung, Entwicklung und Produktion von Sensorsystemen, die neue Lösungen für Messaufgaben in den Bereichen Industrie, Mobilhydraulik sowie Prozesstechnik ermöglichen sollen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare