Neuer Kanal: Es wird eng auf der Altenaer Straße

Ute Korn, Werner Keil und Jochen Hegendorf (v.l.) stellten den ersten Bauabschnitt der Kanalerneuerung an der Altenaer Straße vor. Montag geht‘s los.

LÜDENSCHEID ▪ In den nächsten Monaten wird‘s auf dem Streckenabschnitt zwischen dem Regenrückhaltebecken Schafsbrücke und Schöneborn an der Altenaer Straße eng.

Auf einer Strecke von rund 350 Metern wird stadteinwärts gesehen auf der linken Seite in einer Tiefe zwischen vier und 5,5 Metern ein neuer Kanal verlegt. Verbaut werden nach Angaben von Werner Keil, Bauleiter des Stadtentwässerungsbetriebs Lüdenscheid (SEL), und Jochen Hegendorf, Projektleiter der bauausführenden Firma Gebrüder Schmidt, sogenannte GFK-Rohre. Sie bestehen aus Glasfaser verstärkten Kunststoffen und sind sehr belastbar. Der Durchmesser beträgt zwischen 1,60 und 1,80 Meter. Die Baukosten belaufen sich auf rund eine Million Euro.

„Wir ersetzen den alten Kanal über eine andere Trasse und erneuern im Bereich der Straße Unterm Vogelberg in Rahmen der Maßnahme auch die Hausanschlüsse. Ein sehr alter Mischwasser-Kanal wird danach wieder zu einem reinen Bachkanal, der nur noch Regenwasser führt. Für den Zeitraum der Bauarbeiten wird der Haupt- auf den Hinterlandkanal umgelegt“, beschrieben am Donnerstag die Experten die Vorgehensweise.

Auf der viel befahrenen Altenaer Straße wird es gerade im Kreuzungsbereich Lenne-/Rahmedestraße zu erheblichen Behinderungen kommen, erklärte Ute Korn von der städtischen Abteilung Bauservice. Allerdings werde es keine Vollsperrung geben, sondern der Verkehr werde durch Baustellenampeln geregelt. 2012 und 2013 wird der Kanal in zwei weiteren Bauabschnitten die gesamte Altenaer Straße bis zur Thünenstraße erneuert.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare