Neuer Disney-Film: „Merida – Legende der Highlands“

+
Der Disney-Film „Merida – Legende der Highlands“ ist das neueste Meisterwerk aus dem Hause Pixar.

Merida mischt das Kino auf. Der neue Disney-Film aus dem Hause Pixar hat eine ungewöhnliche Heldin: Eine schottische Prinzessin, die von Freiheit und Abenteuern träumt. Ihr Problem: Sie soll heiraten. Dagegen wehrt sich der Wirbelwind mit allen Kräften – und mit fatalen Folgen.

Merida – eine mutige Prinzessin

So könnte es für Merida ewig weitergehen: Die rothaarige Prinzessin reitet am liebsten durch die schottischen Highlands oder übt sich als tollkühne Bogenschützin. Auf höfische Etikette pfeift sie. Doch damit soll bald Schluss sein. Wenn es nach dem Willen ihrer Mutter geht, wird sie standesgemäß heiraten und sich auf ihre Prinzessinnen-Pflichten besinnen. Die mutige Heldin im neuen Disney-Film rebelliert nach Kräften dagegen.

Als die ersten Prinzen um sie werben, beschließt sie, ihre Mutter umzustimmen. Der magische Trank einer alten Hexe soll ihr dabei helfen. Doch es kommt anders: Merida beschwört einen bösen Fluch herauf und gefährdet damit das gesamte Königreich. Jetzt sind ihr Mut und Geschick im Umgang mit Pfeil und Bogen besonders gefragt.

Vom Plüschtier zur Perücke – Merida-Fanartikel

Der Disney-Film, der im Original „Brave“ (deutsch: mutig) heißt, kommt am 12. August in die deutschen Kinos. „Merida“ ist ein modernes Märchen, das nicht nur die weiblichen Kinobesucher begeistern wird.

Echte Merida-Fans können sich über das Merchandising zum neuesten Disney-Kinofilm freuen. Von Merida-Puppen über Kostüme bis hin zu Bechern und Tassen mit dem Konterfei der quirligen Prinzessin – die Bandbreite der Fan-Artikel ist groß. Sogar eine rote Lockenmähne kann man kaufen.

Bereits vor dem Kinostart in Deutschland brachten die Disney Interactive Studios das Computerspiel zu „Merida“ auf den Markt. Dabei schlüpft der PC-Spieler in die Rolle der Prinzessin, streift durch die schottische Landschaft und erlebt die Geschichte des Films nach. Das Spiel ist für Jugendliche ab 12 Jahren freigegeben. Es läuft auf MAC, PC, Nintendo DS und Wii. Das Action-Spiel besticht durch eine exzellente Grafik, die vor allem bei der schottischen Landschaft zur Geltung kommt.

Täuschend echt – Disney-Film made by Pixar

Für ihre ausgefeilten Animationen sind die Studios von von Pixar seit mehr als 25 Jahren berühmt. „Merida – Legende der Highlands“ ist der 14. abendfüllende Spielfilm aus dem Hause Pixar, das zur Walt Disney Company gehört. Bekannt wurde das Unternehmen mit Filmen wie „Toy Story“, „Findet Nemo“ und „Cars“. Die Hauptfiguren der Filme kommen bei jüngeren und älteren Kinobesuchern gleich gut an. Durch spezielle Computeranimationen wirken sie täuschend echt. Ob Autos, Fische oder Spielsachen – die sprechenden Figuren entwickeln ganz eigene Charaktere, die beinahe vergessen lassen, dass sie nicht wirklich leben.

Der Disney-Film „Merida“ setzt bereits heute technische Maßstäbe und gilt als Glanzleistung seiner Macher. Er beeindruckt mit prächtigen Landschaften, liebevoll gezeichneten Charakteren und einer Hauptfigur, mit der sich die meisten Mädchen identifizieren können – eben ein typischer Disney-Film.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare