DRK mit neuem Service: „Essen auf Rädern“

LÜDENSCHEID ▪ „Wir sind regelmäßig nach Essenslieferungen gefragt worden. Auch deshalb haben wir uns für das neue Angebot entschieden“, sagt DRK-Geschäftsführer Gerd Tolksdorf. Ab dem 1. September wird der Lüdenscheider Stadtverband des Deutschen Roten Kreuzes in der Bergstadt „Essen auf Rädern“ anbieten.

Bisher hätten rund 50 Kunden im Stadtgebiet ihr Interesse bekundet und Menüs bestellt, berichtet Tolksdorf. Sie können jeweils zwischen sechs Menüs wählen. Die Preise liegen bei 5,30 Uhr, beziehungsweise 3,70 Euro für ein kleineres Essen und 6,30 Euro für das „Menü Royal“. Zusätzlich wird ein „Maxi Dessert“ zum Preis von 3,40 Euro angeboten. Zubereitet wird das Essen vom Kooperationspartner des DRK, der „Qualität vom Hof Draut GbR“ in Halver. Auf deren Internetseite (http://www.hof-draut.de) ist nachzulesen, dass der Grundstein für das Familienunternehmen bereits 1960 gelegt wurde. Vermarktet würden Produkte vom eigenen Hof und aus der Region. Neben Frischmenüs auch Brot, Nudeln und Liköre.

„Wir holen das Essen vom Bauernhof ab und liefern es dann, je nach Bestellung, ein bis zwei Mal wöchentlich aus“, schildert der DRK-Geschäftsführer. Die Menüs würden direkt nach der Zubereitung auf eine Temperatur von drei Grad heruntergekühlt, fachgerecht transportiert „und können dann bei den Abnehmern getrost einige Tage im Kühlschrank stehen“, versichert Tolksdorf. Die Kunden könnten die Mahlzeiten wahlweise in der Mikrowelle oder im Backofen erhitzen.

Wichtig ist Tolksdorf die individuelle Betreuung der Kunden: „Wer bestellen möchte, bekommt Besuch von unserem Fahrer Ulrich Hartmann.“ Dieser informiere die Interessenten über Lieferdetails und versorge sie mit dem jeweils aktuellen Menüplan. Tolksdorf: „Natürlich wird auch genau abgesprochen, wann die Menüs für die Woche jeweils geliefert werden sollen.“

Wer sich für das „Essen auf Rädern“ interessiert, kann sich beim DRK-Stadtverband, Telefon 0 23 51 / 9 09 60, melden. - cwi

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare