Weite Teile des Märkischen Kreises betroffen

Neue Warnung für den MK bis Freitag - Gefahr durch tückisches Wetterphänomen

+
Der Deutsche Wetterdienst hat eine amtliche Warnung vor Glätte herausgegeben. 

Märkischer Kreis - Der Deutsche Wetterdienst hat am Donnerstagnachmittag eine neue Wetterwarnung für weite Teile des Märkischen Kreises herausgegeben. Autofahrer sollten sehr vorsichtig fahren. 

Am Donnerstagnachmittag hat der Deutsche Wetterdienst seine Warnung vor Glätte erneuert. Schuld sind diesmal aber nicht starke Reif-Ablagerungen. Es ist ein anderes Wetterphänomen, das bei den aktuellen Temperaturen auftreten kann: Eisglätte

Der Deutsche Wetterdienst spricht lieber von überfrierender Nässe. Gemeint ist aber das selbe: Feuchtigkeit, die sich zum Beispiel bei Plusgraden bildet, gefriert auf der Straße, wenn es zum Abend hin wieder kälter wird. Für Autofahrer ist es eine echte Gefahr, weil die glatten Stellen auf der Fahrbahn kaum zu erkennen sind

Die nun veröffentlichte Amtliche Warnung vor Glätte gilt für den Südkreis des Märkischen Kreises - und zwar in der Zeit von Donnerstag, 17 Uhr, bis Freitag, 10 Uhr. In diesen Gebieten muss mit Glätte durch verbreitet überfrierende Nässe gerechnet werden. Im Nordkreis besteht keine Gefahr.  

Eine amtliche Warnung vor Frost gilt für Gebiete des Märkischen Kreises oberhalb von 600 Metern in der selben Zeitspanne. 

Wichtig: Auch in tieferen Regionen können die Temperaturen zeit- oder stellenweise unter den Gefrierpunkt sinken. Also, liebe Autofahrer, fahrt bitte vorsichtig!

Erstmeldung: Seltene Warnung im MK! Wetterdienst warnt vor Reif

Der Deutsche Wetterdienst warnt für den Märkischen Kreis noch bis 12 Uhr vor Glätte und Frost. Es handelt sich um Warnungen der Stufe 1. 

Laut amtlicher Warnung muss auf den Straßen mit Glätte durch verbreitet sehr starke Reif-Ablagerungen gerechnet werden.

Auch in den Morgenstunden tritt noch leichter Frost zwischen 0 °C und -5 °C auf. Bei längerem Aufklaren sinken die Temperaturen auf Werte bis -7 °C. In Bodennähe wird mäßiger Frost bis -7 °C erwartet.

Spiegelglatte Straßen auch am Silvestertag: zehn Unfälle im MK

Die Warnungen des Wetterdienstes sind ähnlich wie am Silvestertag. Am Samstag hatte es anschließend auf spiegelglatten Straßen zehn Unfälle im Märkischen Kreis gegeben. Laut Polizei gab es am Donnerstagmorgen keine größeren Zwischenfälle. Die Autofahrer verhielten sich vorbildlich, sagte ein Sprecher. Wetterbedingte Unfälle gebe es bislang nicht. 

Zu einem Massencrash kam es in der Neujahrsnacht. Der Nebel war so dicht, dass Autofahrer eine Unfallstelle übersahen. Auch der erste Schnee im Märkischen Kreis hatte zu Problemen geführt. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare