Neue „Strom-Tankstelle“ am Kreishaus

Landrat Thomas Gemke (l.) und Wolfgang Struwe, Geschäftsführer der Stadtwerke Lüdenscheid, nehmen die neue Elektro-Ladestation am Kreishaus in Betrieb.

Lüdenscheid - Die Kreisverwaltung ist nun elektrisch unterwegs. Landrat Thomas Gemke hat gemeinsam mit Wolfgang Struwe, Geschäftsführer der Stadtwerke Lüdenscheid, eine neue Strom-Ladestation am Kreishaus in Betrieb genommen.

Finanziert wurde die „Strom-Tankstelle“ von den Stadtwerken Lüdenscheid, der Märkische Kreis übernahm die kompletten Infrastrukturkosten. Die Kreisverwaltung geht damit den nächsten Schritt in Richtung „Förderung der Elektromobilität“, wie in einem Strategiepapier im letzten Dezember beschlossen. Gleichzeitig werden den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern als Dienstfahrzeuge ein E-Golf und ein E-Bike zur Verfügung stehen.

Gespeist wird die Ladestation mit Energie aus der Photovoltaikanlage des Netz e.V. auf dem Kreishausdach oder mit Ökostrom, den die Verwaltung bereits seit 2012 bezieht. Wenn die Dienstfahrzeuge nicht selbst an der Ladestation „tanken“, steht diese im Rahmen eines Pilotprojektes der Öffentlichkeit kostenlos zur Verfügung. Zur Ladung benötigt man eine so genannte Drive-Card (Ladekarte), die Besitzer eines Elektroautos in der Regel bereits besitzen. Für Neukunden ist diese Ladekarte gegen Vorlage eines Lichtbildausweises während der Öffnungszeiten der Kreisverwaltung am Infostand zu entleihen.

Landrat Thomas Gemke zeigte sich erfreut, dass die Kooperation mit den örtlichen Stadtwerken so gut funktioniert hat. „Dass die Stadtwerke Lüdenscheid die Ladestation finanziert haben, hat die Durchführung des gesamten Vorhabens sehr schnell voran gebracht“, so sein Fazit. Geschäftsführer Wolfgang Struwe ergänzte: „Durch die Inbetriebnahme der Ladesäule am Kreishaus haben wir das Ladenetz in Lüdenscheid, Hagen, Herdecke und dem Märkischen Kreis auf mittlerweile 11 Stromtankstellen ausgebaut. Vor dem Hintergrund endlicher Ressourcen und steigender Umweltbelastungen ist dies im Rahmen einer citytauglichen Mobilitätsstrategie in der Märkischen Region ein weiterer wichtiger Schritt“.

In Lüdenscheid sind bereits Stromtankstellen bei den Stadtwerken in der Lennestraße sowie am Bahnhof installiert.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare